neue medienordnung plus

Anh├Ârung zur Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken im Bundestag am 19.06.2017

  last edited: Fri, 16 Jun 2017 08:23:13 +0200  
Sogenannte soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter sollen unter Androhung von Bu├čgeldern verpflichtet werden, Hinweise auf strafbare Inhalte z├╝gig zu bearbeiten und diese gegebenenfalls zu l├Âschen. Dies sieht ein von CDU/CSU und SPD f├╝r ein ÔÇ×Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen NetzwerkenÔÇť (18/12356) vor, der am Montag, 19. Juni 2017, im Mittelpunkt einer ├Âffentlichen Anh├Ârung des Rechtsausschusses steht. Die Sitzung unter Vorsitz von Renate K├╝nast (B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen) beginnt um 13 Uhr im Sitzungssaal 2.600 des Paul-L├Âbe-Hauses in Berlin. Inzwischen liegt auch der wortgleiche Gesetzentwurf der Bundesregierung vor (18/12727).

Weiterlesen -> #^http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2017/kw25-pa-recht-rechtsdurchsetzung/510328

@Deutschsprachige Nutzer+ #NetzDG #Rechtsdurchsetzung #CDU #SPD #Facebook #Twitter #Rechtsausschuss #RenateK├╝nast #bundestag #├ťberwachung
neue medienordnung plus

Unverst├Ąndlich: Deutscher Preis f├╝r Onlinekommunikation f├╝r bundestag.de

  last edited: Wed, 14 Jun 2017 06:06:07 +0200  
Verstehe ich nicht, womit der Internetauftritt des Bundestages den Deutschen Preis f├╝r Onlinekommunikation verdient hat. Meine Erfahrung mit der Website bundestag.de:
  • Ich suche auf der Webseite bundestag.de nach "cum-ex"
  • auf der gefundenen Webseite wird irgendwo rechts ein weiterf├╝hrender Link eingeblendet
  •   und jetzt kommt es - auf dieser weiterf├╝hrenden Webseite habe ich keine M├Âglichkeit den Text mit Bearbeiten -> Suchen zu durchsuchen, um bspw. den Text ├╝ber Cum-ex zu finden
Derart Einschr├Ąnkung empfinde ich als Internet-Nutzer als eine G├Ąngelung. Habe meine Beanstandung auch an onlinekommunikationspreis.de und das Referat Online-Dienste des Deutschen Bundestages gesendet.

Ansonsten scheint die Nominierung f├╝r diesen Preis eine kostspielige Angelegneheit f├╝r die Bewerber und eine eintr├Ągliche Einnahmequelle f├╝r die Veranstalter zu sein - s. #^https://www.onlinekommunikationspreis.de/faq/ . Ich finde, die #Steuergelder w├Ąren woanders besser angelegt, als f├╝r die Teilnahme an so einem aus meiner Sicht zweifelhaften Preiswettbewerb. Beispielsweise k├Ânnte das Referat f├╝r Onlinedienste f├╝r eine besucherfreundliche Benutzerf├╝hrung auf der Website bundestag.de sorgen.

Der einzige Grund f├╝r die Teilnahme an so einem Preiswettbewerb, der mir einf├Ąllt, ist - so kann das Referat Online-Dienste der Bundestagsverwaltung vort├Ąuschen, dass der Deutsche Bundestag eine hervorragend gemachte Website hat. F├╝r mich ist ÔÇ×Deutschen Preis f├╝r Onlinekommunikation 2017ÔÇť nichts mehr als ein gekaufter Preis - aus Steuergelgern bezahlt.

#Bundestag #Onlinekommunikation #DeutscherPreis #cumex #Benutzerf├╝hrung #Onlinedienste #onlinekommunikationspreis #Internetauftritt