Frage zu den Hubzilla-Bookmarks

Stefan Münz
  last edited: Wed, 07 Nov 2018 13:48:12 +0100  
Ich würde - sowohl für mich selber, als auch zum Teilen (Social Bookmarking) - gerne die Hubzilla-App "Lesezeichen" ("Bookmarks") verwenden. Wenn ich die Appseite aufrufe, sehe ich jedoch nur das:

Image/photo

Wie kann ich Lesezeichen hinzufügen?
Gibt es wirklich sonst niemanden, der Lesezeichen gespeichert hat und teilt?
Ich habe auch schon gesucht und dieses Support-Posting gefunden:


https://start.hubzilla.org/channel/crasch/?f=&mid=c34b9c1487c66904211be2db44dcbc9ae687a43197ae0d753ca3e0b68679b750@start.hubzilla.org


Die Antworten dort haben mir aber nicht weitergeholfen. Oder ich habe sie einfach nicht richtig verstanden. Meine Vorstellung ist halt, das diese App so ähnlich funktioniert wie Delicious. Oder habe ich da falsche Vorstellungen?
Stefan Münz
  
@neue medienordnung plus Ja, gut zu wissen, dass die Entwickler nicht in den Wolken schweben :-)
Aber aktuell bin ich noch nicht so weit, mich dort ernsthaft einzumischen mit Vorschlägen. Dazu kenne ich die ganze Anwendung und die Möglichkeiten noch zu wenig und muss erst noch mehr eigene Erfahrungen sammeln. Das mit den Bookmarks war jetzt mal eine spontane Meinungsäußerung. Kann durchaus sein, dass ich das nach etwas mehr Erfahrung revidiere. Mal abwarten.
h.ear.t | tobias
  
Bookmarks kannst du sowohl nur für dich bauen, als auch zum sharen, Kommt auf die Rechtevergabe an.
Guter Punkt, ich achau mir mal social bookmarking an, hab ich aus Privatsphaeregründen noch nicht genutzt. Fange aber gerade an, meine Browser-Bookmarks in Hubzilla zu verlegen und das Handling dafür ist auch noch nicht toll. Es gab mal ei  Firefox Addon für Red Matrix (=Hubzilla vor dem Rename), aber es hat noch nienand sich hingesetzt und das auf die neue FF-Addon-Architektur portiert. Hat auch nur am Desktop funktioniert IIRC.
Das mit als Hintergrund.:)
neue medienordnung plus
  
@h.ear.t | tobias
Es gab mal ein  Firefox Addon für Red Matrix (=Hubzilla vor dem Rename), aber es hat noch nienand sich hingesetzt und das auf die neue FF-Addon-Architektur portiert. Hat auch nur am Desktop funktioniert IIRC.
Also wenn man bedenkt, dass Mozilla anstelle von Firefox-Addons auf browserunabhängige Webapps setzt, dann denke ich, dass es sinnvoller ist, die gewünschten Funktionen als geräteunabhängigen Webapps zu realisieren.

Ich nutze Firefox seit der Zeit, als der Browser noch Phoenix hieß. Ich war ein begeistrter Add-On-Anwender. Nach ein Paar Jahren war der Aufwand für mich zu groß, nach den Browser-Updates für die Funktionsfähigkeit der Addons- oder für einen Addon-Ersatz zu sorgen. Ich nutze im Moment nur zwei Addons im Browser. Beide unkritisch, also austauschbar.

Was Social- #Bookmarking angeht, sind die Hashtags sehr hilfreich. Wenn ein Text - ob für den persönlichen Gebrauch oder für's Teilen in der Community - mit geeigneten Hashtags angereichert ist, dann sind diese #Hashtag -Anker doch nichts anderes als #Lesezeichen . Und zwar Lesezeichen, die mit relativ wenig Aufwand gesetzt werden und ad-hoc auffindbar sind - ob von mir selbst oder von der Community :-).

#SocialBookmarking #AdHocLesezeichen