Kommunikationsinfrastruktur: Wer bin ich? Wo stehe ich? Wo will ich hin?

neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 06 Nov 2018 08:33:38 +0100  
Vlt. kann dieses Medinkompetenz-Plädoyer dem einen oder anderen bei der Gestaltung der Kommunikationsabläufe im #Fediverse Anregungen bieten :-).

#Datenschutz #Privatheit #abhörarmDefinition #StandDerTechnik #Kommunikationsinfrastruktur #HomoSapiens #IvonneHofstetter #Datenesel #MedienKompetenz #MedienInKompetenz @Zot universe NEWS @Deutschsprachige Nutzer

SEO-freundlicher Link -> https://hub.freecommunication.org/cards/nmoplus/kommunikationsinfrastruktur-wer-bin-ich-wo-stehe-ich-wo-will-ich-hin

Anmerkung: Aus ökonomischen Gründen verwende ich das generische Maskulinum als neutrale Form, die männliche und weibliche Personen gleichermaßen bezeichnet.
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 07 Nov 2018 04:39:35 +0100  
@cb7f604332cf39 Kann sein, dass bei dir dieser Beitrag nicht angekommen ist? Ich stelle nämlich fest, dass du auf meine Argumente gar nicht eingegangen bist.
Die Frage ist für mich vor allem, "Wessen Werkzeug SEO ist".
Ist es nicht ein Werkzeug der Suchmaschinen, sich die Hersteller des Mobiliars für Tracker und AdSense zu erziehen?
Ist es nicht in Fortführung ein Werkzeug ebenfalls zum Geld generieren für die Ergüsse der Kristallkugel lesenden sog. SEO-Speaziallisten?
Vlt. habe ich mich irgendwie unverständlich ausgedrückt. Ich habe in diesem Beitrag mich ausschließlich auf die Suchfunktion des #FediverseRaum selbst beschränkt.

Wir wissen doch, dass es die besser umgesetzte Suchfunktion war, womit #Google sich von den Mitbewerbern abgehoben hat und es ist die Suchfunktion, die wie #GratisKäse in der #Mausefalle abermillionen Menschen dazu motiviert, die Google-Services zu nutzen, obwohl vielen bewußt ist, dass sie dafür mit ihren Daten bezahlen.

In diesem Beitrag Jeder einzelner macht eine Kleinigkeit, das Ergebnis kann beeindruckend sein - ein Hubzilla Kompendium! zeigen zwei Beispiel-Suchanfragen, dass eine Möglichkeit besteht #ohneGooggle die Effizienz beim #TeilenVonWissen spürbar zu steigern, den #Rechercheaufand zu verringern und nützliches Wissen in den Sozialen Netzwerken - hier am Beispiel #HubzillaKompendium - zugänglicher zu machen. Voraussetzung ist aber, dass man diese #Recherchemöglichkeiten nutzt, um negative Nebenwirkungen des #GoogleRundumSorglosPacket zu reduzieren.

Und es gibt noch Luft nach oben, wenn es darum geht, den Rechercheaufwand in Fediverse zu reduzieren - auch dann, wenn übehaupt gar keine externe Suchmaschine eingesetzt wird. Dann wäre es sehr von Vorteil, wenn man der #FediverseSuche , dem #grid die Arbeit erleichtert und gezielt Hashtags einsetzt. Dies ist dann auch eine #SEOMaßnahme - nicht für Google und Co, sondern
  • für sich selbst
  • für die Mitmenschen im Sozialen Netzwerk
  • für die #FediverseSuche
Hubzilla hat eine sehr leistungsfähige Suchfunktion, die zusätzlich zu Keywords, Hashtags, #Namenssuche weitere Filtermöglichkeiten bereitstellt.
neue medienordnung plus
  
@netzrose
Wir könnten doch aus der Vergangenheit lernen, uns möglichst nicht nochmal überrollen lassen und es lieber langsam angehen lassen?
Eigentlich sind wir doch noch gar nicht so weit. Manches funktioniert noch nicht oder könnte/sollte verbessert werden. Anderes sollte erklärt werden. Aber erklären geht ja auch nur, wenn div. Entwicklungen abgeschlossen sind.
Der Exodus der #GooglePlus -Nutzer bietet eine einmalige Möglichkeit, mehr Mitmenschen von den Vorteilen von #Fediverse profitieren zu lassen - s. dazu Massenumzug: Schließung von Google+ zwingt die Nutzer zum Wechsel . Man hat keinen Einfluß darauf, wann Google Plus ihren Dienst einstellt, deswegen ist man in einen bestimmten Zeitrahmen quasi gequetscht, wenn man diese Möglichkeit nutzen möchte.
cb7f604332cf39
  
Vlt. habe ich mich irgendwie unverständlich ausgedrückt. Ich habe in diesem Beitrag mich ausschließlich auf die Suchfunktion des #FediverseRaum selbst beschränkt.

Ich bitte um Entschuldigung.
Hinter die Mauern: Warum Sie im Jahr 2017 Ihre Daten in der EU behalten sollten

neue medienordnung plus
  
Bislang waren Daten bei US-amerikanischen Cloud-Diensten ähnlich gut gegen den Missbrauch durch die Anbieter und den Zugriff von Behörden geschützt wie hierzulande. Doch der neue amerikanische Präsident stellt diese Sicherheit infrage.

https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-9-Warum-Sie-im-Jahr-2017-Ihre-Daten-in-der-EU-behalten-sollten-3678254.html

@Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+ #DonaldTrump #USPräsident
Verbraucherschützer mahnen Google ab

neue medienordnung plus
  
Der Streit um Googles Datenschutzrichtlinien geht weiter: Verbraucherschützer haben den Konzern erneut abgemahnt. Der beteuert, man arbeite gesetzeskonform.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/datenschutz-verbraucherschuetzer-mahnen-google-ab-a-1070768.html

#Google
Rolle der Zivilgesellschaft im Zeitalter von FakeNews, Hatespeech und der Medienkonvergenz

neue medienordnung plus
  
Im Statusbericht zur Internetgesundheit, den Mozilla veröffentlicht hat, sind Offene Innovation, Digitale Inklusion, Dezentralisierung, Datenschutz und Sicherheit sowie Digitale Bildung als Themen identifiziert, die " einen Einfluss auf die sozialen, technischen, politischen und wirtschaftlichen Eigenschaften des Internets haben" [2]. In meiner persönlichen Prioritäten-Liste in Sachen Digitalen Raum als lenbenswerten Lebensraum zu gestalten belegen die Themen Dezentralisierung und Datenschutz und Sicherheit die vordersten Plätze.

[ Weiterlesen ... ]
#Meinungsroboter #Rundfunkkomission #Dezentralisierung #Sicherheit #WolfgangSchulz #Konvergenzgutachten #BundLänderKommission

Anmerkung: aus technischen Gründen ist dies eine Wiederholung des Posts vom 10.10.2017, 15:44:17