Rolle der Zivilgesellschaft im Zeitalter von FakeNews, Hatespeech und der Medienkonvergenz

neue medienordnung plus
  
Im Statusbericht zur Internetgesundheit, den Mozilla veröffentlicht hat, sind Offene Innovation, Digitale Inklusion, Dezentralisierung, Datenschutz und Sicherheit sowie Digitale Bildung als Themen identifiziert, die " einen Einfluss auf die sozialen, technischen, politischen und wirtschaftlichen Eigenschaften des Internets haben" [2]. In meiner persönlichen Prioritäten-Liste in Sachen Digitalen Raum als lenbenswerten Lebensraum zu gestalten belegen die Themen Dezentralisierung und Datenschutz und Sicherheit die vordersten Plätze.

[ Weiterlesen ... ]
#Meinungsroboter #Rundfunkkomission #Dezentralisierung #Sicherheit #WolfgangSchulz #Konvergenzgutachten #BundLänderKommission

Anmerkung: aus technischen Gründen ist dies eine Wiederholung des Posts vom 10.10.2017, 15:44:17
Googlesierung der Bildungs- und Forschungslandschaft in Deutschland, 31.10.2017

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 03 Nov 2017 08:27:02 +0100  
Habe diesen Text - bitte dem Link unter dem Text folgen - an 38 regionale und überregionale Medien verschickt

in den Medien werden aktuell Google-Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Schulcomputer Calliope mini thematisiert. In diesem Kontext haben die Google-Aktivitäten beim HIIG gGmbh https://www.hiig.de/impressum/ eine ähnliche Tragweite und haben mindestens die gleiche Beachtung verdient.
Weiterlesen -> https://hub.freecommunication.org/page/wallzilla/googlesierung-der-bildung-und-forschung_de
neue medienordnung plus
  
Ein kritischer Artikel in der taz zum Thema "Google-Engagement in den Schulen"
Google sponsort Minicomputer und baut so seinen Einfluss im Klassenzimmer aus. Deutsche Bildungsministerien helfen eifrig dabei.

Google in der Grundschule: Kleine Geschenke mit Nebenwirkung

#taz
Werbeveranstaltungen als Einahmequelle für die klammen Schulkassen

neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 31 Oct 2017 19:12:44 +0100  
Im Artikel Hessen will Werbung an Schulen stoppen. Die Wirtschaft im Klassenzimmer schreibt Astrid Ehrenhauser:
Politisch brisant ist der Fall „Calliope mini“. Mit den Platinen der vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten gGmbH sollen Schüler*innen programmieren lernen. Seit Oktober testen zwei saarländische Grundschulen die Geräte. 1.000 weitere Geräte werden seit März an Drittklässler*innen im Land verteilt, weitere 7.000 nach den Sommerferien. Die Kosten der je rund 20 Euro teuren Teile trägt die gemeinnützige GmbH.

Google gibt sich damit nicht zufrieden. Am 28.10.2017 strahlte NDR eine Radioreportage aus, in der es darum ging, dass ein Google-Mitarbeiter in der Katholischen Schule Farmsen (Hamburg) Googles Virtuelle Reality Brille vorgestellt hat. In der Reportage hat der Reporter die Veranstaltung Klartext als Google-Eigenwerbung gennant. Also Schulklassen könnten ein begehrtes Pflaster für die Handelsvertreter werden. Wenn die Schulbehörden mitmachen und grünes Licht geben, dann können die Schulen die Zeitfenster für die Werbeveranstaltungen an die Meistbietenden verhökern und so die klammen Kassen füllen.

//EDIT: die Reportage im O-Ton habe ich als 3-Minutige MP3-Date bekommen - leider nur zum privaten Gebrauch. Wer als Interesse hat, kann beim NDR anfragen.

#VirtuelleRealityBrille #KatholischeSchuleFarmsen #Farmsen #NDR #taz #Calliope