Persönliche Daten vor den Internetgiganten schützen! Sicherer suchen mit "Fuck off Google"

neue medienordnung plus
  last edited: Sat, 12 May 2018 06:39:10 +0200  
Die Gegner eines Google Campus in Berlin Kreuzberg* haben eine Alternative zur neugierigen Suchmaschine von Google aufgesetzt. Unter dem Link

https://search.fuckoffgoogle.net

werden Suchanfragen genauso gut beantwortet wie bei Google, Bing oder sonstwo, in dem einfach diese Suchmaschine mit der Anfrage gefüttert werden und das Resultat zum Anfragenden weitergeleitet wird. Aber die Infos auf die die betrieber komerzieller Suchmaschinen so scharf sind, die werden nicht zu diesen übertragen.
Weiterlesen --> https://www.aktion-freiheitstattangst.org/en/articles/6475-20180510-persoenliche-daten-vor-den-internetgiganten-schuetzen.htm

Dass die Mitmenschen mit der fuckoffgoogle-Aktion für das Thema #Datenschutz und #Privatshäre sensibilisiert werden, finde ich gut. Ich denke, dass man die Chance, die Macht der Megakonzerne zu beschränken, sich verbessern würden, wenn die Verfechter des Datenschutzes und der Privatshäre, zu den ich mich selbst auch zähle, es geschafft hätten, #Visionen und Ziele zu formulieren, solche Konzepte, Lösungsansätze und Lösungen zu entwickeln, die die Mitmenschen so attraktiv finden, dass die Mitmenschen sich dafür einsetzen und weniger Zeit und Energie in dagegen-Aktivitäten investieren :-).

Mein Vorschlag ist, sich für die Vision und die Lösung einer Zifilgeselleschaft-KI zu engagieren. Ein Paar Überlegungen dazu, wie so eine Zivilgesellschaft_KI aussehen könnte und warum diese Zivilgesellschaft_KI für unser alle lebenswerte Zukunft wichtig ist:

@Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+ #FuckOffGoogle #GoogleCampus #Suchmaschine #Google #searchengine #SEO #Datenschutz #Megakonzerne #ZifilgeselleschaftKI #Zifilgeselleschaft KI
Waitman Gobble
  
yes, i think only crackheads use hotmail in the USA. (kidding). But it is still used often in Mexico, some parts of "Central" and South America. why? I don't know.
Waitman Gobble
  
OOPS i guess it was not the 1990,s but after 2001, because hotmailsucks.com was started by "the tourist of death"
Tourist guy - Wikipedia

Image/photo

The "tourist guy" was a hoax that featured a digitally altered photograph of a tourist on the observation deck of the World Trade Center, supposedly on the day of the September 11 attacks, showing a plane about to hit the tower in the background.[1] The photo became an Internet phenomenon as many manipulated pictures spread online. The man in the p...
elmussol
  
You know those situations where you don't want to supply your email address and you have to complete a process? That is what hotmail is for.
Beitrag "Informationelle Selbstbestimmung und Datenautonomie mit Hubzilla" im FIfF-Kommunikation Heft 1/2018 erschienen

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 06 May 2018 10:02:10 +0200  
Mein Beitrag Informationelle Selbstbestimmung und Datenautonomie mit Hubzilla ist im Heft 1/2018 des Vereins "Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V." erschienen. S. im Inhaltsverzeichnis
68 Informationelle Selbstbestimmung und Datenautonomie mit Hubzilla – Gustav Wall
https://www.fiff.de/publikationen/fiff-kommunikation/fk-2018/fk-2018-1/

= english =
One article Information self-determination und data autonomy with Hubzilla from my humle person is published in "FIfF-Kommunikation 1/2018 Trust". S. in "Table of contents"
68 Informationelle Selbstbestimmung und Datenautonomie mit Hubzilla – Gustav Wall
https://www.fiff.de/publikationen/fiff-kommunikation/fk-2018/fk-2018-1/

The FifF-society is standing up for protect of privacy and warning for apply computer science in the military and security fields.

@Deutschsprachige Nutzer+ @Hubzilla Support Forum+ @Zot universe NEWS+  #HubzillaPromotion #FIFF #fiffDe #Datenautonomie #Datenschutz #Privatsphäre
neue medienordnung plus
  
@Herbert Thielen Danke für dein Feedback. Ich konnte das Fehlverhalten nachvollziehen und ich habe den Verweis (angemeldet auf hub.freecommunication.org ) geändert von hub.freecommunication.org auf hub.libranet.de .
Channel-Clone-Problem?
Tatsache ist, dass auf hub.freecommunication.org ein Clon des hucope-Channels, der auf hub.freecommunication.org die falsch verlinkte Webpage veröffentlicht hat, eingerichtet ist. Tatsache ist auch, dass hub.freecommunication.org die Version 2.8.1 und hub.libranet.de die Version 3.4RC3 hat. Warum der Startbeitrag auf dem hub.freecommunication.org-Hub eine fehlerhafte URL generiert hat, habe ich momentan keine Erklärung.

Ich weiss auch nicht mehr, auf welchem Hub ich angemeldet war, als ich den Startbeitrag veröffentlicht habe. Keine Ahnung, vlt. hat eine Rolle gespielt, dass ich in einem Browser Fenster in unterschiedlichen Tabs gleichzeitig jeweils auf hub.freecommunication.org-Hub und hub.libranet.de angemeldet war.
Einer von Vielen
  
Schöner Beitrag. Ich sende den mal an Kollegen.
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 06 May 2018 17:19:06 +0200  
Ich habe erst jetzt entdeckt, dass der Originalbeitrag hier im Inhaltsverzeichnis als PDF-Datei verlinkt ist. Mich hat dieser Hinweis
Zu beziehen per Mail-Formular an shop@fiff.de (7,– € + Versand)
in die Irre geführt. Ich habe angenommen, dass die aktuelle Hefte nicht nur auf Papier gedruckt, sondern auch elektronisch kostenpflichtig sind.

@Deutschsprachige Nutzer+
Elektronische Beweise: EU-Kommission will Zugriff auf Daten in der Cloud deutlich erleichtern

neue medienordnung plus
  
Europäische Polizei- und Justizbehörden sollen bald schier weltweit direkt bei Diensteanbietern elektronische Beweismittel wie E-Mails oder in der Cloud gespeicherte Dokumente anfordern können, in Notfällen binnen sechs Stunden.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektronische-Beweise-EU-Kommission-will-Zugriff-auf-Daten-in-der-Cloud-deutlich-erleichtern-4026245.html

#Datenschutz #Überwachung #Ueberwachung #Beweismittel #Provider #EUKommission
"Verkauf von Kundendaten an Handelsketten und Einkaufszentren", 23.02.2017

neue medienordnung plus
  
Der Verkauf von Kundendaten nimmt beim Mobilfunkkonzern Telefónica konkretere Formen an.

http://www.wiwo.de/unternehmen/it/telefnica-verkauf-von-kundendaten-an-handelsketten-und-einkaufszentren/19430226.html

Also höchste Zeit die eigenen Daten in Sicherheit zu bringen.

#Telefónica @Zot universe NEWS
#Telefónica #Datenschutz #Datenverkauf #Datenschätze #BigData
Rolle der Zivilgesellschaft im Zeitalter von FakeNews, Hatespeech und der Medienkonvergenz

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 13 Oct 2017 09:07:50 +0200  
Im Statusbericht zur Internetgesundheit, den Mozilla veröffentlicht hat, sind Offene Innovation, Digitale Inklusion, Dezentralisierung, Datenschutz und Sicherheit sowie Digitale Bildung als Themen identifiziert, die " einen Einfluss auf die sozialen, technischen, politischen und wirtschaftlichen Eigenschaften des Internets haben" [2]. In meiner persönlichen Prioritäten-Liste in Sachen Digitalen Raum als lenbenswerten Lebensraum zu gestalten belegen die Themen Dezentralisierung und Datenschutz und Sicherheit die vordersten Plätze.

[ Weiterlesen ... ]

#neueMedienordnung #Medienordnung #Medienkonvergenz #Zivilgesellschaft #FakeNews #Hatespeech #Meinungsroboter #Chatbots #Meinungsmanipulation #Meinungsfreiheit #KünstlicheIntelligen #Überwachung #Rundfunkkomission #Meinungsfreiheit #Datenschutz #Dezentralisierung #Datenschutz  #Sicherheit #WolfgangSchulz #Zivilgesellschaft #Konvergenzgutachten #BundLänderKommission
mozilla: The Internet Health Report

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 09 Oct 2017 15:00:49 +0200  
German Edition s. bottom

mozilla: The Internet Health Report - https://internethealthreport.org/

What’s helping (and what’s hurting) our largest global resource
[...]
Deciding that users should be able to move their personal data freely from one online platform to another is another example of something that would give everyone more agency and choice.

Hubzilla is perfect solution for "freely moving of personal data from one online platform to another" :-) I mean, that the decentralization is the key issue, the precondition for developing of liveable habitat in one digital age. It would be nice if Hubzilla and Mozilla communities coop whilst creation of this habitat.

= German Edition =
Statusbericht zur Internetgesundheit - https://internethealthreport.org/de/
Was hilft (und was schadet) unserer größten, globalen Ressource
[...]
Zu entscheiden, dass alle Nutzer dazu in der Lage sein sollten, ihre persönlichen Daten von einer Online-Plattform zur anderen zu bewegen, wäre ein weiteres Beispiel, wie man die Handlungsfreiheit und Auswahlmöglichkeiten der Internet-Nutzer fördern könnte.

Hubzilla ist eine perfekte Lösung, wenn es darum geht, persönliche Daten frei von einer zur anderen Plattform bewegen zu können. Bin der Meinung, dass die Dezentralisierung eine Schlüsseleigenschaft, die Voraussetzung dafür ist, um einen lebenswerten Lebensraum im digitalen Zeitalter zu entwickeln. Schön wäre, wenn Hubzilla und Mozilla Communities bei der Schaffung dieses Lebensraums kooperieren.

#mozilla #internet #internethealthreport #Datenschutz #Privacy #security #Decentralization #Dezentralisierung
LMS-Medienabend: Freie Welt in Gefahr? 10 Thesen zur Sicherung der Freiheit von Medien und Meinung im Zeitalter der Digitalisierung, 03.07.2017

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 09 Oct 2017 12:36:01 +0200  
LMS-Medienabend: Freie Welt in Gefahr? 10 Thesen zur Sicherung der Freiheit von Medien und Meinung im Zeitalter der Digitalisierung, 03.07.2017 - http://www.medien-impulse.de/2017/07/03/lms-medienabend-freie-welt-in-gefahr-10-thesen-zur-sicherung-der-freiheit-von-medien-und-meinung-im-zeitalter-der-digitalisierung/

Der britische Philosoph und Ökonom John Stuart Mill bezeichnete Freiheit als „die einzige untrügliche und andauernde Quelle für den Fortschritt“. Wie steht es um diese Quelle des Fortschritts in unserer Welt und welchen Einfluss nehmen Medien auf die Welt wie wir sie sehen?

Im Nachgang zum Brexit wurde die Rolle der Medien kritisch beleuchtet; das Reuters Institute der Universität Oxford kam in einer Studie zum Ergebnis, dass viele britische Medien kampagnenartig für den Brexit Stimmung gemacht haben. Dabei geht es nicht nur, aber auch um die Frage, wem die Medien gehören und wer durch Medien Einfluss nehmen kann. Ein Lehrstück dafür, dass auch in Zeiten zurückgehender Abonnentenzahlen und sich verschiebender Werbemärkte das Medienkartellrecht ein wichtiger Pfeiler in der Brandung ist. Medienvielfalt benötigt auch Anbietervielfalt.

#neuemedienordnung #Ordnung #Ordnungsrahmen #Grundordnung #Werteordnung #BundLänderKommission #Rundfunkkomission #Suchmaschinen #searchengine #medien #Medienprivileg #Medienordnung #Qualitätsjournalismus #FakeNews #Staatsferne #Meinungsfreiheit #Meinungsvielfalt #Toleranz #Meinungsmanipulation #Medienregulierung #Meinungsbildung #Medienkompetenz #Medienkonvergenz #Datenschutz #Brexit #Medienvielfalt #Anbietervielfalt #Hatespeech #Chatbots #Trump #Megafoneffekt #Twitter #Facebook #sozialeNetzwerke #FCC #WhatsApp #Menschenrechte #AmoklaufMünchen #Amoklauf #Lageanalyse #Pressefreiheit #Rundfunkfreiheit #Grundfreiheiten #Digitalisierung #sozialeMedien #Intermediäre #Meinungsmacht #Machtkonzentration #Tyrannei #Gegenpropaganda #bundesKartellamt #Selbstregulierung #Jugendmedienschutz #KünstlicheIntelligenz #Auffindbarkeit #Diskussionsräume #Gesellschaft #Medienanstalt #offeneGesellschaft #Digitalkompetenz #digitaleKompetenz
Prüfung eines Ad-Blocker-Verbotes durch die Bund-Länder-Kommission zur Medienkonvergenz, Drucksache: 18/9922 OKtober 2016

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 09 Oct 2017 10:22:16 +0200  
Prüfung eines Ad-Blocker-Verbotes durch die Bund-Länder-Kommission zur Medienkonvergenz:
#adblocker #neuemedienordnung #BundLänderKommission #Rundfunkkomission #Suchmaschinen #searchengine #Medienprivileg #Medienordnung #Qualitätsjournalismus #FakeNews  #Staatsferne #Meinungsmanipulation #Meinungsbildung #Datenschutz
Microsoft OneDrive-Service Speicherplatz Preisliste

neue medienordnung plus
  
Microsoft OneDrive Speicherplatz aktuelle Preise - https://onedrive.live.com/about/de-de/plans/
Kann hilfreich sein, um die Vorteile eines Hubzilla-Hubs zu zeigen. Einige OneDrive-Features bietet nämlich auch ein Hubzilla-Hub. Wobei bei einem Hubzilla-Hub muss man sich nicht auf die Datenschutzbestimmungen von Microsoft einlassen.
#OneDrive #Cloud #Microsoft #Datenschutz
FOSS ( Freie und Open Source Software) in den Medien

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 30 Jun 2017 07:09:54 +0200  
Habe diesen Text mit dem Betreff  Das Update zum Update, Datenschutz und andere Probleme vom 29.06.2017

Sehr geehrter Herr Römermann,

Zum Inhalt der Sendung Marktplatz vom 29.06.2017 http://www.deutschlandfunk.de/windows-10-das-update-zum-update-datenschutz-und-andere.772.de.html?dram:article_id=385087 .

Ich höre Deutschlandfunk-Spartensendungen regelmäßig. Und ich gewinne immer wieder den Eindruck, dass Deutschlandfunk sich zu einer Werbeplattform für die Anbieter von proprietären Lösungen wie Microsoft, Facebook oder Google degradiert hat. Die Vertreter aus den Reihen von öffentlich-rechtlichen und privaten Medien beklagen ständig die Übermacht von GAFM (Google, Apple, Facebook, Microsoft) und gleichzeitig machen fleißig Werbung für diese Anbieter und ignorieren konsequent alternative Lösungen der Freien und Open Source Software.

Ich als Rundfunkbeitragszahler, als Zuhörer erwarte, dass Deutschlandfunk den Lösungen der Freien und Open Source Software (FOSS) gebührend Zeit und Raum einräumt. Sie können sicher sein, dass mit der Verbreitung von Lösungen der FOSS viele in der Sendung "Das Update zum Update, Datenschutz und andere Probleme" angesprochene Probleme bspw. das Datenschutzproblem sich in der Luft auflösen. Entweder weil die FOSS-Lösungen vorteilhafterweise keine Datenkraken sind oder weil die profitorientierte Anbieter angesichts der FOSS-Konkurrenz sich den Wünschen der Verbraucher beugen.

Mit freundlichen Grüßen

Gustav Wall

Anmerkung: Dieser offener Brief ist hier
http://hub2.sprechrun.de/page/hucope/freie-und-open-source-software-in-den-medien veröffentlicht
an Deutschlandfunk-Hörerservice und an die Marktplatz-Redaktion, die die Sendung  Das Update zum Update, Datenschutz und andere Probleme vom 29.06.2017 ausgestrahlt hat, versendet.
@Deutschsprachige Nutzer+ #Deutschlandfunk #Datenschutz #google #apple #microsoft #facebook #windows
neue medienordnung plus
  last edited: Sat, 22 Jul 2017 08:35:56 +0200  
Was ist die Gemeinsamkeit bei der Quantenphysik und dem Beamtentum? Bei beiden verändert sich der Zustand es Objektes, wenn man es beobachtet.

Hmm, diesen Effekt aus der Quantenphysik habe ich in einem anderen Kontext bei meiner Fahrt nach LVEE https://lvee.org/en/ in einem längeren Gespräch mit einem zufälligen Gesprächspartner im Zug am 21.06.2017 auch erwähnt. Ich muss zugeben, dass ich bis jetzt nur den negativen Aspekt dieses Effekts wahrgenommen habe - ich meine Panoptismus https://de.wikipedia.org/wiki/Panoptismus . Es freut mich, dass man das Panoptismus-Phänomen auch bewusst dem Staat gegenüber und woanders gezielt anwenden kann :-).

Übrigens, wenn das mehrere Personen an das gleiche Objekt/ Subjekt gleichzeitig/ synchron anwenden, dann kennt die Physik den spektakulären Laser-Effekt, bei dem mit relativ geringem Energieaufwand spür- und sichtbare Effekte erreicht werden.
neue medienordnung plus
  
Journalist Stefan Römermann hat diese Tage mir eine Rückmeldung auf den offenen Brief aus dem Startpost gesendet. Hier Bundestagswahlkampf: Ahnungslosigkeit-Komfortzone für die Politiker verringern meine Antwort auf diese Rückmeldung.
Einer von Vielen
  
Super Text von Dir.
"Daten-Plattform: Deutsche Konzerne wollen Google und Facebook Konkurrenz machen"

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 08 May 2017 15:48:18 +0200  
Mehrere deutsche Konzerne wollen mit einer Daten-Plattform gegen die Dominanz von US-Unternehmen wie Google und Facebook ankämpfen.

Man wolle einen einheitlichen Zugang zu Online-Diensten schaffen, teilten die Allianz, Axel Springer, Daimler, die Deutsche Bank und der Kartendienst Here mit. Kern des Angebots soll demnach ein sogenannter "Generalschlüssel" werden. Diesen können Kunden branchenübergreifend verwenden, um sich im Internet zu registrieren und zu identifizieren. Zugesagt werden außerdem höchste Standards bei Datensicherheit und Datenschutz. Die Umsetzung des Projekts stehe aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden, hieß es weiter.
Zitiert von hier deutschlandfunk.de

Kam g'rade in den Nachrichten. So, so, ein #Superportal steht also in den Startlöchern. Und der Staat bekommt dann ein Kopie von diesem #Generalschlüssel :-|. Wenn dies kein Anlass ist, eine knackige Pressemitteilung über Hubzilla zu zaubern ;-).

@Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+  #DatenPlattform #Datensicherheit #Datenschutz #OnlineDienste #AxelSpringer #Allianz #Daimler #KartendienstHere #Kartendienst #DeutscheBank #Google #Facebook
Perfide und geht gar nicht: Geburtstagsdatum aus dem Hubzilla-Profil wird publik gemacht

neue medienordnung plus
  last edited: Thu, 23 Feb 2017 14:50:04 +0100  
Nach meinem Empfinden ist es für das Hubzilla-Image ungemein schädlich, dass das Geburtstagsdatum aus dem Hubzilla-Profil publik gemacht wird - ungefragt. Es ist eine ziemlich perfide Falle - insbesondere für Hubzilla-Anfänger, die ggf. mit einem großmündigen Versprechen vom robusten Hubzilla-Datenschutz in das Hubzilla-Universum gelockt werden und u.U. gleich bei den esten Gehversuchen so unsanft auf die Nase fallen, wenn er oder sie -  warum auch immer - bei der Erstellung des _ersten_ Profils in Hubzilla, was sowieso ziemlich aufregende Sache ist, das Geburtstagsdatum eingeben und dann sich wundern, woher die Hubzilla-Bekanntschaft so im Bilde ist, wann mein Geburtstag ist.

Wie gesagt derzeitiges Hubzilla-Verhalten im Szenario "Geburtstagsdatum aus dem Hubzilla-Profil wird publik gemacht" ist aus meiner Sicht mindestens doppelt perfide:
  • weil man ggf. aus vertraunswürdigen Quelle gesagt bekommt "Hubzilla ist in Sachen Datenschutz zuverlässig"
  • man wiegt sich ggf. in Sicherheit hinsichtlich Datenschutz auch deswegen, weil ja man Hubzilla auf eigenem PC installiert hat!
Es besteht aus meiner Sicht ein dringender Handlungsbedarf und zwar, rege ich an, bei der Erfassung von persönlichen Daten ähnlich wie in diesem Formular https://fair.coop/joinfaircoop/ den Teilnehmer explizit auf den Sichtbarkeitsstatus des jeweiligen Merkmals hinzuweisen und auch die Möglichkeit, diesen Status zu ändern, anzubieten.

@Deutschsprachige Nutzer+ Was meinst du dazu?

Anmerkungen:
1) Ich selbst bin von der Stolperfalle "Geburtstagsdatum aus dem Hubzilla-Profil wird publik gemacht" nicht betroffen, was aus meiner Sicht den Handlungsbedarf hinsichtlich des o.g. Problems keinesfalls schmälert. Nicht zuletzt, weil ich momentan für Hubzilla die Werbetrommel rühre. Das Argument "Die Konstellation 'Leistungsumfang und Datenschutz' sind das Alleinstellungsmerkmal von Hubzilla" ist bei mir dabei eins der zentralen Argumente - s. Konzept-PCoin_2017-02-06_Entwurf.pdf
2) Leider sind meine Englischkenntnisse zu bescheiden, um die Dringlichkeit und das Gewicht des Datenschutz-Problems für die Entwickler aus anderen Kulturräumen überzeugend darzustellen und damit die Dringlichkeit eines entsprechenden Feature Requests zu begründen.

#Datenschutz  #PCoinDoku #Privatsphäre #PCoin #faircoop
Einer von Vielen
  
In meinem Fall habe ich, glaube ich, den Geburtstagstermin aus meinem Kalender gelöscht und war dann überrascht, dass andere ihn gesehen haben. In meinem Profil steht der Geburtstag ohne Jahresangabe drin.

Das sind die Hintergründe für das Post von @neue medienordnung plus , schätze ich.
neue medienordnung plus
  
@Michael W.
"Visible to anybody on the internet" größer darzustellen.
In meiner Wahrnehmung kommt so eine Warnung zu abstrakt an. Ich würde dann mindestens präzisieren "Alle eingetragene Werte, ggf. auch Geburtstag, aus dem Profildatensatz sind für alle im Internet sichtbar". Bei sowas wie Geburtstag wird der eine oder andere hellhörig, weil ein Geburtstag bspw. im Zusammenhang mit Identitätsklau irgendwie greifbar verständlich, fassbar ist.
neue medienordnung plus
  
Habe dazu einen feature request https://github.com/redmatrix/hubzilla/issues/667 erstellt.
Unvollständige Angaben in der Datenschutzerklärung auf https://sanktionsfrei.de

neue medienordnung plus
  
Bei der Analyse „Mit welchen Websites kommuniziert die Website sanktionsfrei.de" ist mir aufgefallen, dass sanktionsfrei.de Verbindungen mehreren Servern aufbaut. Diese Server und damit verbundene Übertragung von persönlichen Nutzerdaten an Drittanbieter hat Sanktionsfrei e.V. in der Datenschutzerklärung nicht erwähnt. Den Verein Sanktionsfrei e.V. habe ich über meine Analyseergebnisse informiert.
[  weiter lesen …]

Die Ausführungen oben basieren auf den Ergebnissen anhand der Analyse mit dem Tool “Netzwerkanalyse” im Firefox-Menüpunkt" Extras –> Web-Entwickler".

#Sanktionsfrei #Sanktionsfreide #Datenschutz #Datenschutzerklärung #freecommunication