Willkommen in der Matrix! Wie die Techgiganten die Menschheit vereinnahmen

neue medienordnung plus
  last edited: Thu, 21 May 2020 15:16:47 +0200  
Die Techgiganten wie Apple, Facebook und Microsoft sind dabei, die Menschheit zu vereinnahmen.

Image/photo

Und die von Dr. Merkel geleitete Bundesregierung hilft mit. Mal als unwilliger oder auch bereitwilliger Handlanger. Wer meint mit diesem Text noch ein Beispiel fĂŒr eine Verschwörungstheorie zu finden, den/ die muss ich enttĂ€uschen. Was die Handlanger-TĂ€tigkeit der Mitglieder der Bundesregierung angeht, werden hier handfeste belegbare Fakten genannt.

[ Weiter lesen ... ]

#Matrix #Techgiganten #Bundesregierung #Datenschutz #privatshÀre #WO2020060606 #Verschwörungstheorie
FĂŒr Bundesbehörden verboten : DatenschĂŒtzer warnt vor Whatsapp, 18.05.2020

neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 19 May 2020 04:56:41 +0200  
Eigentlich ist es schon lĂ€nger klar: Zumindest Bundesbehörden mĂŒssen die Finger von Whatsapp lassen. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber weist trotzdem noch einmal darauf hin. Der Messenger protestiert: Man gebe keine Metadaten an Facebook weiter.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/fuer-bundesbehoerden-verboten-kelber-warnt-vor-whatsapp-16774063.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Im Kommentar zu Artikel schreibt Helge Schmauch auf faz.net:
Der BundesdatenschĂŒtzer hat einen der wichtigsten Punkte, die gegen Whatsapp sprechen, gar nicht erwĂ€hnt. Whatsapp legt in der Standardkonfiguration regelmĂ€ĂŸig Backups an. Vermutlich wird das bei 99% der Nutzenden der Fall sein. Diese Backups werden im Google Drive Konto gelagert, welches mit dem Telefon verknĂŒpft ist. Und hier der entscheidende Punkt: Die Backups sind nicht verschlĂŒsselt, sondern liegen lesbar auf den Google Servern.

Damit ist die Ende-zu-Ende VerschlĂŒsselung im Prinzip hinfĂ€llig, da mindestens Google Zugriff auf die ausgetauschten Nachrichten hat. Ob Dritte Zugriff darauf haben, darĂŒber lĂ€sst sich gegenwĂ€rtig nur spekulieren (bzw. gibt es harte Evidenzen, dass dem so ist).

WĂŒnschenswert ist ein Zustand, wo ein Helge Schmauch derart Kritik/ Kommentar an den Bundesdatenschutzbeauftragen genauso zeitsparend ad hoc ĂŒbermitteln kann, wie es heute per Whatsapp möglich und selbstverstĂ€ndlich ist. Die spannende Frage ist - wer wĂ€re/ ist fĂŒr die Etablierung - Konzeption, Umsetzung, Betrieb - so einer fĂŒr die politische Meinungsbildung wichtiger Infrastruktur zustĂ€ndig - die Politik/ der Staat? öffentlich-rechtliche Medien? die #ZIVILGESELLSCHAFT selbst?

#UlrichKelber #Datenschutz #Bundesdatenschutzbeauftrage #Bundesbehörden #Whatsapp #politik #Meinungsbildung  !Deutschsprachige Nutzer
Datenschutz: Was kostet ein Datensatz persönlicher daten?

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 06 Apr 2020 06:01:58 +0200  
Habe die Suchmaschine mit diesem Filter
Was kostet ein Datensatz persönlicher Daten?
abgefragt und diese Quelle aufgestöbert:

#Datenschutz #Adresshandel #persönlicheDaten #Privatsphare
Datendiebstahl: Wie ein SchĂŒler das politische Deutschland in Aufruhr versetzte, 14.06.2019

neue medienordnung plus
  last edited: Sat, 29 Jun 2019 09:01:34 +0200  
In diesem Posting verlinkte Artikel https://www.sueddeutsche.de/politik/datendiebstahl-cyberkriminalitaet-prominente-bka-1.4487126 ist wie viele andere Empfehlungen von Mozillas Pocket fĂŒr mich lesenswert. Einfach schade, dass die Zeit fehlt, um sich mit diesen Artikeln und mit den in den Artikeln beleuchteten Themen ausseinanderzusetzen.

#Datendiebstahl #PrivatsphÀre #Datenschutz #Pocket @Deutschsprachige Nutzer
Debatte nach Doxing-Skandal: Angriff auf das digitale Gehirn, 19.01.2019

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 23 Jun 2019 14:12:49 +0200  
Hohes Bußgeld aufgrund offenen E-Mail-Verteilers

neue medienordnung plus
  
Wer seinen Mailverteiler nicht im BCC versteckt, kann auch als Privatperson gegen den Datenschutz verstoßen.
https://www.golem.de/news/datenschutz-hohes-bussgeld-wegen-offenem-mail-verteiler-1902-139399.html

Gut zu wissen :-)

#Datenschutz #MailVerteiler #EMail #Behörden  @Deutschsprachige Nutzer
Zugriffsberechtigungen in Hubzilla

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 04 Feb 2019 18:10:34 +0100  
In diesem Post Umfassende ErlĂ€uterung Hubzilla/Hubversum verlinkst du @Marko_D auf Navigation in Hubzilla und in Fediverse insgesamt [1]. Dank deinem Link ist mir aufgefallen, dass ich den vor Monaten verfassten Artikel [1] nur fĂŒr eine Gruppe XYZ lesbar gemacht habe. Jetzt habe ich den Status auf "öffentlich" geĂ€ndert.

In diesem Zusammenhang meine Frage: Wie bist du auf den Artikel [1] aufmerksam geworden? Interessiert mich vor allem deswegen, weil ich verunsichert bin, wieso der Artikel fĂŒr dich als Nichtmitglied der Gruppe XYZ scheinbar sichtbar ist. In diesem Fall mit dem Artikel [1] ist es unkritisch, (bzw. es ist sogar hilfreich, dass ich dank deinem Verweis jetzt den Artikel öffentlich gemacht habe) aber im allgemeinen hĂ€tte ich gern eine ErklĂ€rung, wie es passieren könnte. Ein der wichtigsten Hubzilla-Merkmale ist fĂŒr mich die Möglichkeit, den Zugriff auf die Inhalte exakt zu steuern. Im Falle mit dem Artikel [1] funktionierte die ZugriffsbeschrĂ€nkung offenbar nicht. Oder hast du evtl. den Link auf [1] von jemandem (Mitglied der Gruppe XYZ) bekommen?

Edit 02.02.2019:
Ich sehe g'rade, dass der Artikel [1] in meinem Post Navigation in Hubzilla und in Fediverse insgesamt. KurzeinfĂŒhrung vom 27.11.2018 komplett eingefĂŒgt wurde. Ich habe g'rade getestet und festgestellt, dass Hubzilla die Inhalte eines Artikels, der auf dem Hub https://realtime.fyi/ fĂŒr eine Gruppe XYZ verfĂŒgbar gemacht wurde, in einem Post fĂŒr alle öffentlich macht. Es reicht, dass ich in einem öffentlichen Post einen Link zum Artikel https://hub.freecommunication.org/articles//ArtikelFuerGruppeXYZ erwĂ€hne. Dann fĂŒgt Hubzilla die Inhalte des Artikles fĂŒr alle sichtbar ein.

Habe g'rade keine Zeit, die Beschreibung der Teststellung in's Englische zu ĂŒbersetzen und die Entwickler zu fragen, ob dieses Verhalten so gewĂŒNscht ist. Keine Frage, es liegt in meiner Verantwortung, wenn ich als Verfasser des Artikels den Link weitergebe. Aber ich meine so eine Übernahme der geschĂŒtzten Artikelinhalte wie oben beschrieben ein Bug ist. In diesem Falle war ich selbst, der den Link öffentlich gemacht habe. Aber es könnte auch ein Mitglied der Gruppe XYZ sein.

!Deutschsprachige Nutzer #privacy #Datenschutz #PrivatsphÀre #HubzillaPrivacy
neue medienordnung plus
  
Schreibt doch ins Deutsche Forum, da brauchst Du nicht ĂŒbersetzen.
Habe einen Bugreport "Hubzilla ignored permission settings for mentioned articles" erstellt https://framagit.org/hubzilla/core/issues/1334 . Der Fehler ist jetzt in der Entwicklerversion behoben.
Mario Vavti
  
Ist auch in master behoben...
neue medienordnung plus
  
@Marko_D
Wie hast Du den Link zur DatenschutzerklÀrung hineinbekommen, sowas suche ich schon von Anfang an.
Elegantere Möglichkeit ohne Eingriff auf der Dateisystemebene ist im Administrationsdialog des Hubs https://hub.freecommunication.org/admin/site den Link auf das Impressum und die DatenschutzerklÀrung zu setzen. Bspw. im Feld Seiteninformationen. Habe ich jetzt so gemacht. Das sieht dann so aus https://realtime.fyi/siteinfo .
Studie ĂŒber die "Generation Internet" Viele Jugendliche haben Angst vor komplett digitaler Zukunft

neue medienordnung plus
  
Online-Mobbing, AbhĂ€ngigkeit, Isolation: Ausgerechnet die "Generation Internet" fĂŒrchtet auch die Gefahren des tĂ€glichen Surfens im Netz. Das zeigt eine aktuelle Studie.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/generation-internet-viele-jugendliche-haben-angst-vor-komplett-digitaler-zukunft-a-1239314.html

#Spiegel #GenerationInternet #Privacy #PrivatsphÀre #Privatsphaere #Datenschutz @Deutschsprachige Nutzer
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 08:18:16 +0100  
Wenn aber die Quelle der Macht die Technologie und ihre VerfĂŒgbarkeit alleine schon ist,
Also ich nehme an, dass die aktuellen und ĂŒberhaupt jegliche MachtverhĂ€ltnisse nur dann trag- und zukunftsfĂ€hig sind, wenn ausreichend Menschen den Strukturen dieser Macht vertrauen, diese Strukturen nutzen und somit auch mittragen. Ist es nicht so, dass weltweit ein PhĂ€nomen zu beobachten ist, dass immer mehr Menschen die konventionellen Machtstrukturen ablehnen und nach Alternativen suchen? Die spannende Frage ist, fĂŒr welche Alternative entscheiden sich die Menschen?
...muss man die Technologie zerschlagen, in dem Fall das Internet.
Ich bin der Meinung, dass die Technologie unschuldig ist, dies ist nur ein Werkzeug. Ein Auto und eine Straße können fĂŒr eine erfolgreiche Flucht nach einem Bankraub genauso nĂŒtzlich sein, wie fĂŒr einen erfolgreichen Rettungseinsatz.
Ist es das, was du dir unter "neuer Medienordnung" vorstellst?
Also der Begriff neue Medienordnung ist keine Erfindung von mir, sondern ein Begriff, der von den Medienpolitikern bzw. von Bigplayern der Medienbranche im Kontext der Medienrevoltion eingefĂŒhrt wurde. S. dazu Die #neueMedienordnung , die diesen Akteuren vorschwebt, lehne ich persönich ab. Mehr dazu Wie die neue Medienordnung Deutschlands und Europas Zukunft prĂ€gen wird, 27.02.2015 . Ich engagiere mich fĂŒr eine #neueMedienordnungPlus . Also fĂŒr eine neue Medienordnung, in der #QualitĂ€tsjournalismus ,  #Innovation , #Wissenschaft und die #BĂŒrgerbeteiligung keine leere WorthĂŒlsen sind, sondern gelebt und gefördert werden.

Ich engagiere mich dafĂŒr, dass solche Medieninfrastruktur wie #Fediverse aus den RundfunkbeitrĂ€gen finanziert werden, weil dies ist der Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien mit so einer zeitgemĂ€ĂŸen neutralen hochverfĂŒgbaren ausfallsicheren Infrastruktur Bedingungen fĂŒr einen ideologiefreien Meinungsautausch zu sorgen. FĂŒr einen Meinungsautausch, wie in diesem Thread hier :-).
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 08:15:32 +0100  
Und zum Ausgangspunkt dieser Diskussion Studie ĂŒber die "Generation Internet": Viele Jugendliche haben Angst vor komplett digitaler Zukunft . Ich persönlich gehe davon aus, dass die Unsicherheit, die Ängste bei den befragten Jugendlichen nicht zuletzt dadurch verursacht werden, dass diesen Jugendlichen die Soziale Anerkennung genauso fehlt, wie die Möglichkeiten ihre persönliche KreativitĂ€t, ihre StĂ€rken im Rahmen der Selbstverwirklichung zu entfalten. Jeder Mensch mit seinen FĂ€higkeiten ist eine geniale Erfindung der Natur. Wenn die Jugendlichen aber 24 Stunden am Tag und 7 Tage der Woche von ihrem Livestream gelotst, gehetzt, gemobbt, ... werden, dann bleibt schlicht und einfach keine Zeit zu refelektiren, zu sich selbst zu finden, eigenen FĂ€higkeiten und StĂ€rken bewusst zu werden. Unter diesen UmstĂ€nden ist es kein Wunder, dass ein GefĂŒhl der Ohnmacht und Unsicherheit entsteht. Ich finde, die Maslowsche BedĂŒrfnishierarchie kann hier hilfreich sein, um die Entstehung von Ängsten bei diesen Jugendlichen zu erklĂ€ren.
Stefan MĂŒnz
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 08:12:14 +0100  
Ist es nicht so, dass weltweit ein PhÀnomen zu beobachten ist, dass immer mehr Menschen die konventionellen Machtstrukturen ablehnen und nach Alternativen suchen?


Einerseits - ja. Aber die andere Tendenz, nÀmlich dass sich wieder mehr Menschen nach AutoritÀt sehnen, nimmt leider ebenfalls zu. Es driftet auseinander. Wobei letztlich beide Tendenzen die gleiche Ursache haben, nÀmlich die zunehmende Ablehnung der total hohlen, neoliberalen Konsumwelt. Zu der auch der "Livestream" gehört, den du beschreibst.

Ansonsten: danke fĂŒr die AuklĂ€rung! Deine neue Medienordnung unterstĂŒtze ich gerne :-)
Datenschutz-Ärger: Microsoft sammelt bis zu 25.000 Ereignistypen bei Office

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 06:39:14 +0100  
Nicht nur Windows 10 sendet viele Nutzerdaten an die Server von Microsoft. Bis zu 25.000 Ereignistypen sollen es bei Office-Produkten sein. Ist das noch mit der DSGVO vereinbar?
https://www.golem.de/news/datenschutz-aerger-microsoft-sammelt-bis-zu-25-000-ereignistypen-bei-office-1811-137815.html

#MicrosoftOffice #Microsoft  #Windows10 #Datenschutz #privacy #privatshĂ€re #Privatsphaere !@Deutschsprachige Nutzer
Firefox and Chrome Pull Popular Browser Extension Stylish From Their Stores After Report Claimed It Logs and Shares Browsing History, Credentials

neue medienordnung plus
  
Stylish, a popular extension available for Chrome and Firefox which allows for easy customization of any website, now phones home and shares its users' browser history with its corporate parent, according to blogger Robert Heaton. This prompted Firefox to ban the extension from its addons site and prompt all users to disable it. The discussion can be seen in the relevant bug report. In Heaton's words:

Stylish is no longer a well-meaning product with your best interests at heart. If you use and like Stylish, please uninstall it and switch to an alternative like Stylus, an offshoot from the good old version of Stylish that works in much the same way, minus the spyware.
https://yro.slashdot.org/story/18/07/04/218234/firefox-and-chrome-pull-popular-browser-extension-stylish-from-their-stores-after-report-claimed-it-logs-and-shares-browsing-history-credentials

#Stylish #StylishAddon #Stylus #StylusAdon #slashdot #privacy #privatshÀre #Datenschutz #Firefox #Chrome #Browser @Zot universe NEWS @Deutschsprachige Nutzer
"Reparatur der PrivatsphÀre" im Repair Café

neue medienordnung plus
  
im Zuge einer Diskussion "Wie können wir die Mitmenschen fĂŒr das Thema #Datenschutz sensibilisieren?" bei einem Treffen der https://www.linux-werkstatt-oldenburg.de/ habe ich vorgeschlagen:
zu den Leuten zu gehen, statt zu warten, dass die Leute zu der Linux-Werkstatt im Mainframe kommen. Mit einem monatlichen "Reparatur der PrivatsphÀre" Service im Repair Café https://www.repaircafeoldenburg.org/ können wir monatlich eine Menge Leute erreichen.

Die Idee kam gut an. Vlt. werden bereits am nÀchsten Freitag und Samstag die ersten #PrivatsphÀreSchÀden repariert :-). Welche Reparaturen dann fÀllig sind, ist immer individuell.
#ReparaturDerPrivatsphÀre #RepairCafe #LinuxWerkstatt #LinuxWerkstattOldenburg @Deutschsprachige Nutzer @Zot universe NEWS
Ein Termin fĂŒr die Reparatur der PrivatsphĂ€re in Oldenburg(Oldb) steht fest: 01.12.2018

neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 14 Nov 2018 13:51:48 +0100  
Ein Termin fĂŒr die Reparatur der PrivatsphĂ€re in Oldenburg(Oldb) steht fest: 01.12.2018

Am Samstag, den 01.12.2018 wird im Repair CafĂ© in der Rosenstraße von 14-18 Uhr von der Linux-Werkstatt
angeboten, deine virtuelle PrivatsphÀre zu reparieren.

Immer mehr Lebensbereiche erfahren durch die Digitalisierung einen #Wandel . Viele Zeitgenoss*innen
reagieren auf diese Entwicklung mit wachsender Sorge um ihre #PrivatsphÀre und sind auf der Suche nach
Möglichkeiten, von den Vorteilen der #Digitalisierung zu profitieren, ohne ihre PrivatsphÀre abgeben zu
mĂŒssen und zu glĂ€sernen BĂŒrgern degradiert zu werden.
Weiterlesen ... https://www.repaircafeoldenburg.org/2018/11/14/reparatur-der-privatsphaere/

Ich kann mir vorstellen, dass die Repair CafĂ©'s in anderen Ortschaften ihren Besuchern auch gern so ein Angebot machen wĂŒrden. Freiwillige nach vorne, wer macht mit :-)?

!@Deutschsprachige Nutzer #Oldenburg #BĂŒrger
Kommunikationsinfrastruktur: Wer bin ich? Wo stehe ich? Wo will ich hin?

neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 06 Nov 2018 08:33:38 +0100  
Vlt. kann dieses Medinkompetenz-PlÀdoyer dem einen oder anderen bei der Gestaltung der KommunikationsablÀufe im #Fediverse Anregungen bieten :-).

#Datenschutz #Privatheit #abhörarmDefinition #StandDerTechnik #Kommunikationsinfrastruktur #HomoSapiens #IvonneHofstetter #Datenesel #MedienKompetenz #MedienInKompetenz @Zot universe NEWS @Deutschsprachige Nutzer

SEO-freundlicher Link -> https://hub.freecommunication.org/cards/nmoplus/kommunikationsinfrastruktur-wer-bin-ich-wo-stehe-ich-wo-will-ich-hin

Anmerkung: Aus ökonomischen GrĂŒnden verwende ich das generische Maskulinum als neutrale Form, die mĂ€nnliche und weibliche Personen gleichermaßen bezeichnet.
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 07 Nov 2018 03:46:34 +0100  
@netzrose @cb7f604332cf39
Einen lesefreundlichen Link aus einem Title generiert, finde ich natĂŒrlich prima.
Also wir können als Konsens konstatieren, dass ein fĂŒr die Menschen lesefreundlicher Link auch fĂŒr die #Suchroboter / #crawler, wie auch ĂŒbrigens die Hubzilla-eigene-Suche einer ist, von Vorteil ist.

UnabhĂ€ngig daon ist es fĂŒr mich eine Tatsache, dass bspw. die Ausstattung von BeitrĂ€gen (Posts, Artikel, Cards, Wiki, (Webseiten?)) mit #hashtags diese BeitrĂ€ge nicht unbedingt im herkömmlichen Sinne lesefreundlicher - manche stören sich daran - dafĂŒr ganz bestimmt #SEOfreundlich - macht. Jeder kann einfach testen, dass die Suche nach einem Hashtag im #HubzillaRaum oder #FediverseRaum um GrĂ¶ĂŸenordnungen schneller erledigt ist. Ich nehme an, dass so eine Hashtag-basierte Suche in SEO-freundlichen BeitrĂ€gen betrĂ€chtliche Rechenleistung im #grid und somit schlicht und einfach Strom und somit #CO2 spart. Wartezeit auf ein Suchergebnis kann man dadurch auch einsparen. Bitte Hashtags gut bedacht einsetzen!
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 07 Nov 2018 04:39:35 +0100  
@cb7f604332cf39 Kann sein, dass bei dir dieser Beitrag nicht angekommen ist? Ich stelle nÀmlich fest, dass du auf meine Argumente gar nicht eingegangen bist.
Die Frage ist fĂŒr mich vor allem, "Wessen Werkzeug SEO ist".
Ist es nicht ein Werkzeug der Suchmaschinen, sich die Hersteller des Mobiliars fĂŒr Tracker und AdSense zu erziehen?
Ist es nicht in FortfĂŒhrung ein Werkzeug ebenfalls zum Geld generieren fĂŒr die ErgĂŒsse der Kristallkugel lesenden sog. SEO-Speaziallisten?
Vlt. habe ich mich irgendwie unverstĂ€ndlich ausgedrĂŒckt. Ich habe in diesem Beitrag mich ausschließlich auf die Suchfunktion des #FediverseRaum selbst beschrĂ€nkt.

Wir wissen doch, dass es die besser umgesetzte Suchfunktion war, womit #Google sich von den Mitbewerbern abgehoben hat und es ist die Suchfunktion, die wie #GratisKĂ€se in der #Mausefalle abermillionen Menschen dazu motiviert, die Google-Services zu nutzen, obwohl vielen bewußt ist, dass sie dafĂŒr mit ihren Daten bezahlen.

In diesem Beitrag Jeder einzelner macht eine Kleinigkeit, das Ergebnis kann beeindruckend sein - ein Hubzilla Kompendium! zeigen zwei Beispiel-Suchanfragen, dass eine Möglichkeit besteht #ohneGooggle die Effizienz beim #TeilenVonWissen spĂŒrbar zu steigern, den #Rechercheaufand zu verringern und nĂŒtzliches Wissen in den Sozialen Netzwerken - hier am Beispiel #HubzillaKompendium - zugĂ€nglicher zu machen. Voraussetzung ist aber, dass man diese #Recherchemöglichkeiten nutzt, um negative Nebenwirkungen des #GoogleRundumSorglosPacket zu reduzieren.

Und es gibt noch Luft nach oben, wenn es darum geht, den Rechercheaufwand in Fediverse zu reduzieren - auch dann, wenn ĂŒbehaupt gar keine externe Suchmaschine eingesetzt wird. Dann wĂ€re es sehr von Vorteil, wenn man der #FediverseSuche , dem #grid die Arbeit erleichtert und gezielt Hashtags einsetzt. Dies ist dann auch eine #SEOMaßnahme - nicht fĂŒr Google und Co, sondern
  • fĂŒr sich selbst
  • fĂŒr die Mitmenschen im Sozialen Netzwerk
  • fĂŒr die #FediverseSuche
Hubzilla hat eine sehr leistungsfÀhige Suchfunktion, die zusÀtzlich zu Keywords, Hashtags, #Namenssuche weitere Filtermöglichkeiten bereitstellt.
neue medienordnung plus
  
@netzrose
Wir könnten doch aus der Vergangenheit lernen, uns möglichst nicht nochmal ĂŒberrollen lassen und es lieber langsam angehen lassen?
Eigentlich sind wir doch noch gar nicht so weit. Manches funktioniert noch nicht oder könnte/sollte verbessert werden. Anderes sollte erklÀrt werden. Aber erklÀren geht ja auch nur, wenn div. Entwicklungen abgeschlossen sind.
Der Exodus der #GooglePlus -Nutzer bietet eine einmalige Möglichkeit, mehr Mitmenschen von den Vorteilen von #Fediverse profitieren zu lassen - s. dazu Massenumzug: Schließung von Google+ zwingt die Nutzer zum Wechsel . Man hat keinen Einfluß darauf, wann Google Plus ihren Dienst einstellt, deswegen ist man in einen bestimmten Zeitrahmen quasi gequetscht, wenn man diese Möglichkeit nutzen möchte.
Wiener Wohnen muss Namensschilder entfernen

neue medienordnung plus
  
Nachdem Wiener Wohnen angekĂŒndigt hat, die Namensschilder aller Gemeindebauten aus DatenschutzgrĂŒnden zu entfernen, sieht ARGE Daten nicht nur die kommunale Hausverwaltung, sondern auch Privatvermieter gefordert.
[...]
Wie berichtet, ersetzt die stĂ€dtische Gemeindebauverwaltung nach einer Beschwerde eines Mieters bis Jahresende alle Namensschilder auf den Klingelbrettern von 220.000 Wohnungen durch anonymisierte Top-Nummern. Grund fĂŒr die UmrĂŒstung ist die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
https://wien.orf.at/news/stories/2941086/

Klingt logisch, ist aber trotzdem eine Umstellung.

#WienerWohnen #DSGVO #Datenschutz #PrivatsphÀre @Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+
Diskretion war einmal

neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 29 Aug 2018 12:40:14 +0200  
Wie große Unternehmen aus allen Branchen – darunter auch der Spiegel und die Zeit – Kundendaten rechtswidrig an Facebook geben und dort unkontrolliert Schattendaten entstehen, fĂŒr die keiner zustĂ€ndig sein will
https://www.onlinejournalismus.de/2018/08/24/diskretion-war-einmal/
Eine umfassende Analyse, die beschreibt, wie die MedienhĂ€user, Medienkonzerne und öffentlich-rechtliche Sender wie BR, Deutschlandradio, ARD und ZDF beim Sammeln von Daten ĂŒber die Webseitenbesucher kooperieren.

#Medien #Datenschutz #PrivatsphĂ€re #Überwachung #Tracking @Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+
Fraengii
  
Hast Du auch einen Verweis auf die Analyse?
neue medienordnung plus
  last edited: Thu, 30 Aug 2018 08:34:29 +0200  
'schuldigung, den Link habe ich jetzt auch eingebaut :-). Danke fĂŒr den Hinweis.
DENIC setzt zum 25. Mai 2018 umfangreiche Änderungen an whois-Abfrage fĂŒr .de-Domains in Kraft

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 27 May 2018 10:39:53 +0200  
Habe die denic.de -Datenbank mit den neuen Datenschutzeinstellungen getestet. Seit dem 25.05.2018 zeigt https://denic.de die Adresse eines Domain-Inhabers nicht mehr an. Eine spĂŒr- und sichtbare VerĂ€nderung bzw. Wirkung der #DSGVO .  

Mehr dazu auf denic.de --> DENIC setzt zum 25. Mai 2018 umfangreiche Änderungen an whois-Abfrage fĂŒr .de-Domains in Kraft

#Datenschutzgrundverordnung #denicde #DomainInhaber #Abuse #Domaindaten #Domainabfrage #Missbrauch #Datenschutz #Privacy #whois #whoisabfrage @Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+
Persönliche Daten vor den Internetgiganten schĂŒtzen! Sicherer suchen mit "Fuck off Google"

neue medienordnung plus
  last edited: Sat, 12 May 2018 06:39:10 +0200  
Die Gegner eines Google Campus in Berlin Kreuzberg* haben eine Alternative zur neugierigen Suchmaschine von Google aufgesetzt. Unter dem Link

https://search.fuckoffgoogle.net

werden Suchanfragen genauso gut beantwortet wie bei Google, Bing oder sonstwo, in dem einfach diese Suchmaschine mit der Anfrage gefĂŒttert werden und das Resultat zum Anfragenden weitergeleitet wird. Aber die Infos auf die die betrieber komerzieller Suchmaschinen so scharf sind, die werden nicht zu diesen ĂŒbertragen.
Weiterlesen --> https://www.aktion-freiheitstattangst.org/en/articles/6475-20180510-persoenliche-daten-vor-den-internetgiganten-schuetzen.htm

Dass die Mitmenschen mit der fuckoffgoogle-Aktion fĂŒr das Thema #Datenschutz und #PrivatshĂ€re sensibilisiert werden, finde ich gut. Ich denke, dass man die Chance, die Macht der Megakonzerne zu beschrĂ€nken, sich verbessern wĂŒrden, wenn die Verfechter des Datenschutzes und der PrivatshĂ€re, zu den ich mich selbst auch zĂ€hle, es geschafft hĂ€tten, #Visionen und Ziele zu formulieren, solche Konzepte, LösungsansĂ€tze und Lösungen zu entwickeln, die die Mitmenschen so attraktiv finden, dass die Mitmenschen sich dafĂŒr einsetzen und weniger Zeit und Energie in dagegen-AktivitĂ€ten investieren :-).

Mein Vorschlag ist, sich fĂŒr die Vision und die Lösung einer Zifilgeselleschaft-KI zu engagieren. Ein Paar Überlegungen dazu, wie so eine Zivilgesellschaft_KI aussehen könnte und warum diese Zivilgesellschaft_KI fĂŒr unser alle lebenswerte Zukunft wichtig ist:

@Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+ #FuckOffGoogle #GoogleCampus #Suchmaschine #Google #searchengine #SEO #Datenschutz #Megakonzerne #ZifilgeselleschaftKI #Zifilgeselleschaft KI
Waitman Gobble
  
yes, i think only crackheads use hotmail in the USA. (kidding). But it is still used often in Mexico, some parts of "Central" and South America. why? I don't know.
Waitman Gobble
  
OOPS i guess it was not the 1990,s but after 2001, because hotmailsucks.com was started by "the tourist of death"
Tourist guy - Wikipedia

Image/photo

The "tourist guy" was a hoax that featured a digitally altered photograph of a tourist on the observation deck of the World Trade Center, supposedly on the day of the September 11 attacks, showing a plane about to hit the tower in the background.[1] The photo became an Internet phenomenon as many manipulated pictures spread online. The man in the p...
elmussol
  
You know those situations where you don't want to supply your email address and you have to complete a process? That is what hotmail is for.
Beitrag "Informationelle Selbstbestimmung und Datenautonomie mit Hubzilla" im FIfF-Kommunikation Heft 1/2018 erschienen

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 06 May 2018 10:02:10 +0200  
Mein Beitrag Informationelle Selbstbestimmung und Datenautonomie mit Hubzilla ist im Heft 1/2018 des Vereins "Forum InformatikerInnen fĂŒr Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V." erschienen. S. im Inhaltsverzeichnis
68 Informationelle Selbstbestimmung und Datenautonomie mit Hubzilla – Gustav Wall
https://www.fiff.de/publikationen/fiff-kommunikation/fk-2018/fk-2018-1/

= english =
One article Information self-determination und data autonomy with Hubzilla from my humle person is published in "FIfF-Kommunikation 1/2018 Trust". S. in "Table of contents"
68 Informationelle Selbstbestimmung und Datenautonomie mit Hubzilla – Gustav Wall
https://www.fiff.de/publikationen/fiff-kommunikation/fk-2018/fk-2018-1/

The FifF-society is standing up for protect of privacy and warning for apply computer science in the military and security fields.

@Deutschsprachige Nutzer+ @Hubzilla Support Forum+ @Zot universe NEWS+  #HubzillaPromotion #FIFF #fiffDe #Datenautonomie #Datenschutz #PrivatsphĂ€re
Einer von Vielen
  
Schöner Beitrag. Ich sende den mal an Kollegen.
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 06 May 2018 17:19:06 +0200  
Ich habe erst jetzt entdeckt, dass der Originalbeitrag hier im Inhaltsverzeichnis als PDF-Datei verlinkt ist. Mich hat dieser Hinweis
Zu beziehen per Mail-Formular an shop@fiff.de (7,– € + Versand)
in die Irre gefĂŒhrt. Ich habe angenommen, dass die aktuelle Hefte nicht nur auf Papier gedruckt, sondern auch elektronisch kostenpflichtig sind.

@Deutschsprachige Nutzer+
neue medienordnung plus
  last edited: Sat, 26 May 2018 11:09:19 +0200  
Habe diese Tage von der Redaktion zwei Belegeexemplare des Hefts mit dem Hubzilla-Artikel bekommen.


Image/photo



Image/photo


#HubzillaArtikel #Belegeexemplare #Belegeexemplar
Elektronische Beweise: EU-Kommission will Zugriff auf Daten in der Cloud deutlich erleichtern

neue medienordnung plus
  
EuropÀische Polizei- und Justizbehörden sollen bald schier weltweit direkt bei Diensteanbietern elektronische Beweismittel wie E-Mails oder in der Cloud gespeicherte Dokumente anfordern können, in NotfÀllen binnen sechs Stunden.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektronische-Beweise-EU-Kommission-will-Zugriff-auf-Daten-in-der-Cloud-deutlich-erleichtern-4026245.html

#Datenschutz #Überwachung #Ueberwachung #Beweismittel #Provider #EUKommission
"Verkauf von Kundendaten an Handelsketten und Einkaufszentren", 23.02.2017

neue medienordnung plus
  
Der Verkauf von Kundendaten nimmt beim Mobilfunkkonzern TelefĂłnica konkretere Formen an.

http://www.wiwo.de/unternehmen/it/telefnica-verkauf-von-kundendaten-an-handelsketten-und-einkaufszentren/19430226.html

Also höchste Zeit die eigenen Daten in Sicherheit zu bringen.

#TelefĂłnica @Zot universe NEWS
#Telefónica #Datenschutz #Datenverkauf #DatenschÀtze #BigData
Rolle der Zivilgesellschaft im Zeitalter von FakeNews, Hatespeech und der Medienkonvergenz

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 13 Oct 2017 09:07:50 +0200  
Im Statusbericht zur Internetgesundheit, den Mozilla veröffentlicht hat, sind Offene Innovation, Digitale Inklusion, Dezentralisierung, Datenschutz und Sicherheit sowie Digitale Bildung als Themen identifiziert, die " einen Einfluss auf die sozialen, technischen, politischen und wirtschaftlichen Eigenschaften des Internets haben" [2]. In meiner persönlichen PrioritÀten-Liste in Sachen Digitalen Raum als lenbenswerten Lebensraum zu gestalten belegen die Themen Dezentralisierung und Datenschutz und Sicherheit die vordersten PlÀtze.

[ Weiterlesen ... ]

#neueMedienordnung #Medienordnung #Medienkonvergenz #Zivilgesellschaft #FakeNews #Hatespeech #Meinungsroboter #Chatbots #Meinungsmanipulation #Meinungsfreiheit #KĂŒnstlicheIntelligen #Überwachung #Rundfunkkomission #Meinungsfreiheit #Datenschutz #Dezentralisierung #Datenschutz  #Sicherheit #WolfgangSchulz #Zivilgesellschaft #Konvergenzgutachten #BundLĂ€nderKommission