Navigation in Hubzilla und in Fediverse insgesamt. Kurzeinf├╝hrung

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 30 Nov 2018 02:20:22 +0100  
neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 19 Feb 2019 06:17:38 +0100  
wenn wenn sich gef├╝hlt die Anzahl der Hash-Tags der Wortanzahl im eigentlichen Content n├Ąhert, leidet die Lesbarkeit.
Dies ist mir bewusst. F├╝r mich ist es eine Herausforderung eine ausgewogene Balance zwischen der Lesbarkeit des Textes und schneller Verschlagwortung dieses Textes, damit der Text mit Hashtags auffindbar ist, zu finden. Man kann die Hashtags separat am Textende zusammenfassen, dies verursacht aber einen erheblichen zus├Ątzlichen Aufwand und vergr├Â├čert den Artikel unn├Âtig.

Strukturierte Kommunikation kann effizient und zielf├╝hrend sein - ein Beispiel ist die Kommunikation in der Politik - die ist aber auch immer wieder schwerf├Ąllig und anstrengend - Satzungen, Protokolle, Ordnungen, Gesetze, ... Mit Hashtags angereicherte Texte sind dank Hashtags strukturiert, um Suchvorg├Ąnge effizienter zu machen - mit offensichtlichen Nebenwirkungen wie schlechtere Lesbarkeit.
Fediverse Migrationsb├╝ro

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 12 Nov 2018 07:11:54 +0100  
Wie w├Ąre es im Zusammenhang mit der Schlie├čung des Google+ Dienstes ein #FediverseMigrationsb├╝ro zu etablieren? Habe zu diesem Thema einen Artikel https://hub.tschlotfeldt.de/articles/nmoplus/fediverse-migrationsbuero ver├Âffentlicht.

Nicht unwichtig - ich gehe davon aus, dass viele Mitmenschen, auch die #GooglePlusEmigranten im Zeitraum bis zum #Neujahr2019 ├╝ber besonders viel Freizeit verf├╝gen und sich Gedanken dar├╝ber machen werden "Wohin geht meine Reise jetzt? Welche Plattform darf mir einen Unterschlupf bieten?"

#FediverseVorteile #Hardwareanbieter #FediverseImmigranten #WeihnachtsPreise #FediversePlattforme #├ľffentlichkeitsarbeit #WeihnachtsPreise #Synergieeffekte #Weihnachten !Deutschsprachige Nutzer
neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 12 Nov 2018 14:34:35 +0100  
@Hanno Gardemann
Hubzilla und das ganze Fediverse sind anders und gut aber bevor man sich hier zurechtgefunden hat, hat man bei anderen (kommerziellen) Anbietern l├Ąngst Erfolgserlebnisse en masse.
Also wenn man ein #FediPedia -Tutorial zaubert und der Erfolg bei #GooglePlus -Migranten bleibt aus, dann hat die eingefleischte Fediverse-Community immer noch ein brauchbares Nachschlagwerk f├╝r sich und die nachfolgenden Generationen :-).
Hanno (Cloudwatcher) Gardemann (Hz)
  
@neue medienordnung plus kein Vertun!
Ich w├Ąre der Erste, der sich drauf st├╝rzen w├╝rde.
Die Nachgeborenen werden bestimmt auch meine Anpassungsprobleme nicht haben.
Mir altem Sack f├Ąllt die Eingew├Âhnung aber schwer.
Stefan M├╝nz
  
@neue medienordnung plus Also ich bin anscheinend auch etwas zu alt f├╝r deinen Aktivismus - erst ein Migrantenb├╝ro, dann ein Manifest, dann ein Etherpad, dann n├Ąchstes Wochenende Berlin, dann Wikimedia ... sorry, wenn ich bei all dem sp├╝henden Eifer nicht mitkomme. Tu einfach mal was du f├╝r richtig h├Ąltst, ordne, sortiere, fang etwas an, das f├╝r andere so gut erkennbar ist, dass sie entscheiden k├Ânnen, ob sie da mitmachen wollen. Ich glaube, so kommst du am ehesten an Mitstreiter f├╝r deine Idee.
dezentrales #SocialBookmarks -Netzwerk

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 11 Nov 2018 00:52:51 +0100  
Im dezentralen #SocialBookmarks -Netzwerk (#DSBN ) geht es darum, dass die Teilnehmer des #DSBN -Netzwerks in Echtzeit die Informationen zu einem Thema, das einen in den jeweiligen #Augenblick interessiert, teilen und recherchieren.

Die hier ge├Ąu├čerten Bedenken von @h.ear.t | tobias lassen sich meines Erachtens dadurch ausr├Ąumen, dass am #DSBN sich ausschlie├člich #Fediverse-Teinehmer vernetzen, die einander hinsichtlich #Verschlangswortungsqualit├Ąt vertrauen. Auf ein Feedback zum #DSBN -Konzept w├╝rde ich mich freuen!

https://hub.freecommunication.org/articles/nmoplus/dezentrales-socialbookmarks-netzwerk

#FediverseKan├Ąle #SocialBookmarks @Deutschsprachige Nutzer @Zot universe NEWS
Kommunikationsinfrastruktur: Wer bin ich? Wo stehe ich? Wo will ich hin?

neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 06 Nov 2018 08:33:38 +0100  
Vlt. kann dieses Medinkompetenz-Pl├Ądoyer dem einen oder anderen bei der Gestaltung der Kommunikationsabl├Ąufe im #Fediverse Anregungen bieten :-).

#Datenschutz #Privatheit #abh├ÂrarmDefinition #StandDerTechnik #Kommunikationsinfrastruktur #HomoSapiens #IvonneHofstetter #Datenesel #MedienKompetenz #MedienInKompetenz @Zot universe NEWS @Deutschsprachige Nutzer

SEO-freundlicher Link -> https://hub.freecommunication.org/cards/nmoplus/kommunikationsinfrastruktur-wer-bin-ich-wo-stehe-ich-wo-will-ich-hin

Anmerkung: Aus ├Âkonomischen Gr├╝nden verwende ich das generische Maskulinum als neutrale Form, die m├Ąnnliche und weibliche Personen gleicherma├čen bezeichnet.
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 07 Nov 2018 03:46:34 +0100  
@netzrose @cb7f604332cf39
Einen lesefreundlichen Link aus einem Title generiert, finde ich nat├╝rlich prima.
Also wir k├Ânnen als Konsens konstatieren, dass ein f├╝r die Menschen lesefreundlicher Link auch f├╝r die #Suchroboter / #crawler, wie auch ├╝brigens die Hubzilla-eigene-Suche einer ist, von Vorteil ist.

Unabh├Ąngig daon ist es f├╝r mich eine Tatsache, dass bspw. die Ausstattung von Beitr├Ągen (Posts, Artikel, Cards, Wiki, (Webseiten?)) mit #hashtags diese Beitr├Ąge nicht unbedingt im herk├Âmmlichen Sinne lesefreundlicher - manche st├Âren sich daran - daf├╝r ganz bestimmt #SEOfreundlich - macht. Jeder kann einfach testen, dass die Suche nach einem Hashtag im #HubzillaRaum oder #FediverseRaum um Gr├Â├čenordnungen schneller erledigt ist. Ich nehme an, dass so eine Hashtag-basierte Suche in SEO-freundlichen Beitr├Ągen betr├Ąchtliche Rechenleistung im #grid und somit schlicht und einfach Strom und somit #CO2 spart. Wartezeit auf ein Suchergebnis kann man dadurch auch einsparen. Bitte Hashtags gut bedacht einsetzen!
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 07 Nov 2018 04:39:35 +0100  
@cb7f604332cf39 Kann sein, dass bei dir dieser Beitrag nicht angekommen ist? Ich stelle n├Ąmlich fest, dass du auf meine Argumente gar nicht eingegangen bist.
Die Frage ist f├╝r mich vor allem, "Wessen Werkzeug SEO ist".
Ist es nicht ein Werkzeug der Suchmaschinen, sich die Hersteller des Mobiliars f├╝r Tracker und AdSense zu erziehen?
Ist es nicht in Fortf├╝hrung ein Werkzeug ebenfalls zum Geld generieren f├╝r die Erg├╝sse der Kristallkugel lesenden sog. SEO-Speaziallisten?
Vlt. habe ich mich irgendwie unverst├Ąndlich ausgedr├╝ckt. Ich habe in diesem Beitrag mich ausschlie├člich auf die Suchfunktion des #FediverseRaum selbst beschr├Ąnkt.

Wir wissen doch, dass es die besser umgesetzte Suchfunktion war, womit #Google sich von den Mitbewerbern abgehoben hat und es ist die Suchfunktion, die wie #GratisK├Ąse in der #Mausefalle abermillionen Menschen dazu motiviert, die Google-Services zu nutzen, obwohl vielen bewu├čt ist, dass sie daf├╝r mit ihren Daten bezahlen.

In diesem Beitrag Jeder einzelner macht eine Kleinigkeit, das Ergebnis kann beeindruckend sein - ein Hubzilla Kompendium! zeigen zwei Beispiel-Suchanfragen, dass eine M├Âglichkeit besteht #ohneGooggle die Effizienz beim #TeilenVonWissen sp├╝rbar zu steigern, den #Rechercheaufand zu verringern und n├╝tzliches Wissen in den Sozialen Netzwerken - hier am Beispiel #HubzillaKompendium - zug├Ąnglicher zu machen. Voraussetzung ist aber, dass man diese #Recherchem├Âglichkeiten nutzt, um negative Nebenwirkungen des #GoogleRundumSorglosPacket zu reduzieren.

Und es gibt noch Luft nach oben, wenn es darum geht, den Rechercheaufwand in Fediverse zu reduzieren - auch dann, wenn ├╝behaupt gar keine externe Suchmaschine eingesetzt wird. Dann w├Ąre es sehr von Vorteil, wenn man der #FediverseSuche , dem #grid die Arbeit erleichtert und gezielt Hashtags einsetzt. Dies ist dann auch eine #SEOMa├čnahme - nicht f├╝r Google und Co, sondern
  • f├╝r sich selbst
  • f├╝r die Mitmenschen im Sozialen Netzwerk
  • f├╝r die #FediverseSuche
Hubzilla hat eine sehr leistungsf├Ąhige Suchfunktion, die zus├Ątzlich zu Keywords, Hashtags, #Namenssuche weitere Filterm├Âglichkeiten bereitstellt.
neue medienordnung plus
  
@netzrose
Wir k├Ânnten doch aus der Vergangenheit lernen, uns m├Âglichst nicht nochmal ├╝berrollen lassen und es lieber langsam angehen lassen?
Eigentlich sind wir doch noch gar nicht so weit. Manches funktioniert noch nicht oder k├Ânnte/sollte verbessert werden. Anderes sollte erkl├Ąrt werden. Aber erkl├Ąren geht ja auch nur, wenn div. Entwicklungen abgeschlossen sind.
Der Exodus der #GooglePlus -Nutzer bietet eine einmalige M├Âglichkeit, mehr Mitmenschen von den Vorteilen von #Fediverse profitieren zu lassen - s. dazu Massenumzug: Schlie├čung von Google+ zwingt die Nutzer zum Wechsel . Man hat keinen Einflu├č darauf, wann Google Plus ihren Dienst einstellt, deswegen ist man in einen bestimmten Zeitrahmen quasi gequetscht, wenn man diese M├Âglichkeit nutzen m├Âchte.