vice.com: Warum es OK ist, dass wir das Leben von Superreichen finanzieren

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 29 Oct 2018 17:42:46 +0100  
Wenn es nicht OK wĂ€re, wĂŒrden wir uns ja aufregen, oder?
https://www.vice.com/de/article/3kmm4j/cum-ex-steuergelder-warum-es-ok-ist-dass-wir-das-leben-von-superreichen-finanzieren

Um sich richtig aufzuregen, fehlt dem Teil der BundesbĂŒrger, bei dem die #CumEx -Story angekommen ist, vermutlich die Zeit und die Kraft. Wenn ĂŒberhaupt, dann wird an der Wahlurne der Unmut bemerkbar. Wer dabei gewinnt, hat die Bayernwahl gezeigt.

#CumCumEx #CarstenMaschmeyer #VeronicaFerres @Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+
Herbert Thielen
  
Leider wahr. Und man sieht nicht mal ein paar Fußballspiele dafĂŒr im Fernsehen.
neue medienordnung plus
  
@Herbert Thielen
Oh, heute in extra.3 thematisiert, jedenfalls kurz im Zusammenhang mit Friedrich Merz.
WĂŒrde ich mir gern mir anschauen, bin aber FrĂŒhausfteher :-). Vlt. finde ich es spĂ€ter in der Mediathek.

Diese Tage hörte ich in den Nachrichten, dass Friedrich Merz Aufsichtsratschef bei BlackRock ist. Wenn er jetzt das Rennen als #CDU -Parteichef macht und zum #Kanzler gewÀhlt wird, dann macht #Deutschland Àhnliche Entwicklung durch wie bspw. USA. Die #Lobbyisten der Schönen und Reichen machen die Politik. Ob es auf Dauer gut geht?

Ich muss zugeben, rein menschlich ist mir Friedrich Merz unter den CDU-Spitzenpolitikern am sympatischsten, schlau und redegewandt ist er auch ;-). Seine politische Ansichten teile ich nicht.

#FriedrichMerz
Thema CumEx, CumCumEx wird durch das Thema Saudi-Arabien verdrÀngt

neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 31 Oct 2018 14:18:31 +0100  
Es klingt makaber, aber es kommt den Spitzenpoltikern in Europa sehr gelegen, dass die öffentliche Aufmerksamkeit durch das Thema "Wie positionieren sich die Demokratien gegenĂŒber Saudi-Arabien" beherrscht wird. Somit bleibt in den Schlagzeilen kein Platz fĂŒr das heikle Thema #CumEx , #CumCumEx .

#SaudiArabien #Politik #Finanzen @Deutschsprachige Nutzer @Zot universe NEWS
CumEx-, CumCumEx-Raubzug: „Massives Organisationsversagen im Finanzministerium“

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 21 Oct 2018 19:19:03 +0200  
Ich habe den Eindruck, wenn es irgendwie um möglichen Hartz-IV-Betrug geht, oder um Geld, was fĂŒr FlĂŒchtlinge bereitgestellt wird, dann gibt es hier eine riesen Empörungsschwelle, obwohl es hĂ€ufig um gar nicht allzu viel Geld. Aber bei diesem grĂ¶ĂŸten Finanzskandal in der Geschichte der Bundesrepublik wie Cum-Ex, da ist irgendwie die Empörungswelle in dieser Republik bisher ausgeblieben und da hat es deswegen auch nicht die nötigen politischen VerĂ€nderungen gegeben.
so Gerhard Schick von BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen im Deutschlanfunk, 19.10.2018
https://www.deutschlandfunk.de/cum-ex-geschaefte-massives-organisationsversagen-im.694.de.html?dram:article_id=430951

Diesen Eindruck habe ich auch. Ich habe bis heute von keinem hochrangigen Politiker eine Stellungnahme zum Thema "CumEx-, CumCumEx-Raubzug" wahrgenommen. Und das trotz der medienĂŒbergreifenden Berichterstattung zu diesem Thema. Wo sonst die Politiker sich lauthals Ă€ußern sobald es bspw. um geringere erschwindelte BetrĂ€ge geht.

Die Akteure der Cum-Ex-GeschĂ€fte hĂ€tten jeglichen Anstand ĂŒber Bord geworfen, kommentiert JĂŒrgen Webermann. Sie seien nichts anderes als Schmarotzer, die sich das Geld erbeuteten, das fĂŒr unsere Straßen, KindergĂ€rten und Parks vorgesehen ist. Auch das Bundesfinanzministerium habe fahrlĂ€ssig gehandelt.

Diese Art Geldmacherei ist asozial, 18.10.2018 - https://www.deutschlandfunk.de/cum-ex-geschaefte-diese-art-geldmacherei-ist-asozial.720.de.html?dram:article_id=430941

#gerhardSchick #cumEx #CumCumEx #FinanzenUndMoral #Finanzen @DE Übersetzungen+ @Zot universe NEWS+
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 24 Oct 2018 08:37:30 +0200  
mit sowas nix zu tun haben möchte?
Na ja, wenn die Mehrheitsgesellschaft sich so verhÀlt, dann sind die Chancen gering, dass die RÀuber gestoppt werden. Eigentlich gibt's es zuhauf Experten in Sachen #Changemanagement, die ihr Geld damit verdienen, wie man MissstÀnde entdeckt bzw. den MissstÀnden vorbeugen kann.

Mehr Transparenz in Sachen #Besteuerung , #SteuerrĂŒckerstattung wĂ€re vlt. ein Lösungsansatz? Schutz der #Whistleblower ? Eine #RĂ€uberStoppen -Steuer fĂŒr die Großanleger? Die Einnahmen aus der #RĂ€uberStoppen -Steuer wĂ€ren dann fĂŒr die Entwicklung von #RĂ€uberStoppen -Maßnahmen zweckgebunden.
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 24 Oct 2018 08:20:24 +0200  
Eine allgemeinzugĂ€ngliche Möglichkeit ist, den/die Abgeordnete/-n aus eigenem Wahlkreis ĂŒber http://abgeordnetenwatch.de/ zu fragen, ob und welchen Handlungsbedarf er/ sie evtl.  im Zusammenhang mit dem #CumEx , #CumCumEx -Raub sieht.
Jens (public)
  
Da war es wieder! Mit "weil das irgendwie pervers klingt" meinte ich das "CumEx" "CumcumEx" - Igit, jetzt habe ich es getan, brrrr.
„Wir mĂŒssen besser sein als die organisierte KriminalitĂ€t“

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 21 Oct 2018 08:03:22 +0200  
Als ich diese Aussage „Wir mĂŒssen besser sein als die organisierte KriminalitĂ€t“ https://www.deutschlandfunk.de/familienministerin-giffey-wir-muessen-besser-sein-als-die.1939.de.html?drn:news_id=937219 gehört habe, hoffte ich, dass damit u.a. der #cumEx #CumCumEx -Raubzug gemeint ist. Leider meiden die Mitglieder der Bundesregierung und andere hochrangige Politiker Aussagen zu diesem Raubzug, der u.a. durch jahrelange UntĂ€tigkeit der Politik ermöglicht wurde. Unter diesen UmstĂ€nden ist es kein Wunder, das das Vertrauen in die etablierten Partein schwindet und die #Radikalisierung zunimmt.

Die Ergebnisse der Recherchen werden auf der Website www.cumex-files.com zusammengefĂŒhrt. Neben Links zu Veröffentlichungen aller Medienpartner sind dort weitere HintergrĂŒnde verfĂŒgbar.
Angriff auf Europas Steuerzahler, 18.10.2018 - https://www.tagesschau.de/wirtschaft/cum-ex-files-101.html

@Zot universe NEWS @Deutschsprachige Nutzer #Finanzindustrie #Finanzen #Giffey
Technische Errungenschaften dafĂŒr einzusetzen, um BetrĂŒgereien zu erschweren

neue medienordnung plus
  
Nach SchÀtzungen von WHO und Interpol sterben jÀhrlich etwa eine Million Menschen durch die Folgen gefÀlschter Medikamente. Diese haben auch lÀngst die deutschen Apotheken erreicht. in einer Web-Dokumentation zeigen Patricius Mayer, Anna Hunger und Daniel Harrich die Wege auf.
Die Gefahr aus dem Medizinschrank - http://www.tagesschau.de/wirtschaft/pharmacrime/

Es ist schade, dass die BetrĂŒger immer einen Schritt voraus sind, wenn es darum geht, die neuesten technischen Errungenschaften fĂŒr eigene BedĂŒrfnisse zu nutzen. Dies sieht man an den jĂŒngsten Beispielen MedikamentenfĂ€lschungen, #Abgasmanipulationen oder Cum-Ex-GeschĂ€fte. Es ist höchste Zeit, die technischen Errungenschaften dafĂŒr einzusetzen, um diese BetrĂŒgereien zu erschweren. Und dies kann die Zivilgesellschaft tun ohne zu warten, bis die schwerfĂ€llige mit den Großkonzeren verbandelte staatliche Maschinerie in die GĂ€nge kommt.

#WHO #Interpol #Medikamente #Apotheken #MedikamentenfĂ€lschungen #CumEx #BetrĂŒgereien
Meine Wenigkeit in einem Interview der "Nordwest-Zeitung" zu Cum Ex-GeschÀften

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 17 Jul 2017 10:07:56 +0200  
Staatskasse Verliert Milliarden: Skandal um „Cum Ex“: Ein Oldenburger schreibt an SchĂ€uble
https://www.nwzonline.de/wirtschaft/cum-ex-und-was-als-naechstes_a_32,0,147584702.html
Und jetzt schrieb der Programmierer auch an Bundesfinanzminister Wolfgang SchĂ€uble. Der habe zur Abschaltung von Cum-Ex-GeschĂ€ften ja mal gesagt, dass „das Problem sehr komplex und daher nicht einfach zu lösen gewesen“ sei. Nun geht er, Wall, aber davon aus, dass in Teilen des Internets und der elektronischen „Coin“-WĂ€hrungen GeschĂ€ftsmodelle verwirklicht werden, „die die KomplexitĂ€t von Cum-Ex-GeschĂ€ften um mehrere GrĂ¶ĂŸenordnungen ĂŒbersteigen“, schrieb der Softwareexperte an SchĂ€uble. Und er gab ihm Tipps, wo im Netz er dazu nachsehen kann.

@Deutschsprachige Nutzer+  #Bundesfinanzminister #CumEx #SchĂ€uble #coin #bitcoin #ethereum #Blockchain
admin
  
hehe :D
Ethereum verÀndert das Gemeinwesen - jetzt!

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 10 Jul 2017 08:00:04 +0200  
Habe dieses Schreiben
Sehr geehrter Herr Bundesfinanzminister,


Parlamentsnachrichten zitieren Sie im Februar dieses Jahres, dass Sie die Verzögerungen bei der Abschaltung von betrĂŒgerischen Cum-Ex-GeschĂ€ften damit erklĂ€rt haben, "das Problem sei sehr komplex und daher nicht einfach zu lösen gewesen."

Sehr geehrter Herr Bundesfinanzminister, ich nehme an, dass die finanzrechtlichen Probleme, mit den das herkömmliche Finanzsystem angesichts der Verwirklichung von GeschĂ€ftsmodellen im https://de.wikipedia.org/wiki/Ethereum -Raum konfrontiert wird, die KomplexitĂ€t von Cum-Ex-GeschĂ€ften um mehrere GrĂ¶ĂŸenordnuungen ĂŒbersteigt. Ich nenne als Beispiel das https://bancor.network/ .

In diesem Zusammenhang mein Appell an Sie, Herr Bundesfinanzminister. Bitte sorgen Sie dafĂŒr, dass die Finanzaufsicht des Bundes und der EU mit ausreichend Fachkompetenz im Bereich Blockchain-Technologien ausgestattet ist, damit der Schaden fĂŒr das Gemeinwesen wegen der Inkompetenz bzw. wegen der TrĂ€gheit von Aufsichtsbehörden minimiert wird.

Dieser offener Brief ist an den Bundesfinanzminister, an den BundestagsprĂ€sident, an einzelne Vereine, die LandesverbĂ€nde der SPD, CDU, an die Fraktionen der Opposition im Bundestag, an die BundesvorstĂ€nde der FDP, der Piratenpartei sowie an ausgewĂ€hlte regionale und ĂŒberregionale Medien versendet.

[1] SchÀuble: Sehr komplexes Cum/Ex-Problem. Untersuchungsausschuss (Cum/Ex)/Ausschuss - 16.02.2017 (hib 102/2017) - https://www.bundestag.de/presse/hib/2017_02/-/493794
[2] https://bancor.network/
[3] Ethereum - https://de.wikipedia.org/wiki/Ethereum
[4] Das Ethereum verÀndert das Gemeinwesen - jetzt! 21.06.2017 - http://hub2.sprechrun.de/page/hucope/ethereum_veraendert_das_gemeinwesen_jetzt

an den Bundesfinanzminister, den BundestagsprÀsident und weitere 78 EMail-Adressen versendet.

@Deutschsprachige Nutzer+ #Parlamentsnachrichten #appell #CumEx #Bundesfinanzminister #Gemeinwesen #BundestagsprÀsident #Ethereum
neue medienordnung plus
  
..aus Sicht von Staaten und Steuerbehörden sind die legendÀren Briefkastenfirmen in Panama im Vergleich mit der DAO so retro wie ein Grammophon zu Soundcloud.

Zitiert aus "Blockchain: Die erste Firma ohne Menschen", 26.05.2016 - http://www.zeit.de/digital/internet/2016-05/blockchain-dao-crowdfunding-rekord-ethereum/komplettansicht

Image/photo


Dezentral, autonom, menschenlos: Die Investmentfirma DAO existiert nur als Code. 140 Millionen US-Dollar hat sie gesammelt. Zwei Deutsche haben sie programmiert.
Cum/Ex-Untersuchungsausschuss legt am 23.06.2017 Uhr im Bundestag den Abschluss­bericht vor

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 16 Jun 2017 08:34:03 +0200  
Cum/Ex-Untersuchungsausschuss legt am 23.06.2017 ab 11.55 Uhr auf der Tagesordnung des Bundestags den Abschluss­bericht vor
Heiße Kartoffel Cum-Ex - niemand fĂŒhlt sich zustĂ€ndig

Ich habe wĂ€hrend der BĂŒrgersprechstunde am 12.06.2017 den Bundestagsabgeordneten Dennis Rohde auf das Thema Cum-Ex-GeschĂ€fte angesprochen. Mich treibt die Frage herum, warum das Thema vom Gesetzgeber, von der Bundesregierung und auch von den Medien so stiefmĂŒtterlich behandelt wird - und das bereits seit knapp 20 Jahren.

[  Weiterlesen  ]

@Deutschsprachige Nutzer+ #cumex #heißekartoffel #heissekartoffel #DennisRohde #FakeNews #staatsversagen #systemversagen #Staatskasse #Untersuchungsausschuss #Abschluss­bericht
Schlafwandelnde ahnungslose Zombierepublik Deutschland, 11.06.2017

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 11 Jun 2017 11:43:56 +0200  
Wenn ich ĂŒber das Verhalten der fĂŒhrenden Politiker im Kontext der aktuellen Ereignisse nachdenke, dann finde ich, dass mit "Schlafwandelnde ahnungslose Zombierepublik" die ZustĂ€nde in Deutschland zutreffend beschrieben sind. Plakativ in dieser Hinsicht ist der locker-gleichgĂŒltige Umgang der Eliten, darunter der politisch Verantwortlichen mit dem Thema Cum-Ex-GeschĂ€fte, bei den dem Staat mehrere Milliarden Euro geraubt wurden.

[  Weiterlesen  ]

@Deutschsprachige Nutzer+  #Zombierepublik #Deutschland #BRD #Schlafwandelnd #Schlafwandelnde #Globalisierung #Streuertrickser #Streuertricks #Wissenschaf #Untersuchungsausschuss #Bundesfinanzministerium #Bundesfinanzminister #habeIchNichtGewusst #Journalisten #Journalismus #Politik #Allgemeinheit #Gemeinwohl #Whistleblower #Hinweisgeber #Ahnungslosigkeit ##Politiker #NSA #Behörden #Finanzbehörden #Finanzwelt #Abgrund #cumex #skandal #Pflegedienste #cumexSkandal ##PflegediensteBetrug #Vorverurteilung
UnverstĂ€ndlich: Deutscher Preis fĂŒr Onlinekommunikation fĂŒr bundestag.de

neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 14 Jun 2017 06:06:07 +0200  
Verstehe ich nicht, womit der Internetauftritt des Bundestages den Deutschen Preis fĂŒr Onlinekommunikation verdient hat. Meine Erfahrung mit der Website bundestag.de:
  • Ich suche auf der Webseite bundestag.de nach "cum-ex"
  • auf der gefundenen Webseite wird irgendwo rechts ein weiterfĂŒhrender Link eingeblendet
  •   und jetzt kommt es - auf dieser weiterfĂŒhrenden Webseite habe ich keine Möglichkeit den Text mit Bearbeiten -> Suchen zu durchsuchen, um bspw. den Text ĂŒber Cum-ex zu finden
Derart EinschrÀnkung empfinde ich als Internet-Nutzer als eine GÀngelung. Habe meine Beanstandung auch an onlinekommunikationspreis.de und das Referat Online-Dienste des Deutschen Bundestages gesendet.

Ansonsten scheint die Nominierung fĂŒr diesen Preis eine kostspielige Angelegneheit fĂŒr die Bewerber und eine eintrĂ€gliche Einnahmequelle fĂŒr die Veranstalter zu sein - s. https://www.onlinekommunikationspreis.de/faq/ . Ich finde, die #Steuergelder wĂ€ren woanders besser angelegt, als fĂŒr die Teilnahme an so einem aus meiner Sicht zweifelhaften Preiswettbewerb. Beispielsweise könnte das Referat fĂŒr Onlinedienste fĂŒr eine besucherfreundliche BenutzerfĂŒhrung auf der Website bundestag.de sorgen.

Der einzige Grund fĂŒr die Teilnahme an so einem Preiswettbewerb, der mir einfĂ€llt, ist - so kann das Referat Online-Dienste der Bundestagsverwaltung vortĂ€uschen, dass der Deutsche Bundestag eine hervorragend gemachte Website hat. FĂŒr mich ist „Deutschen Preis fĂŒr Onlinekommunikation 2017“ nichts mehr als ein gekaufter Preis - aus Steuergelgern bezahlt.

#Bundestag #Onlinekommunikation #DeutscherPreis #cumex #BenutzerfĂŒhrung #Onlinedienste #onlinekommunikationspreis #Internetauftritt
neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 12 Jun 2017 10:52:29 +0200  
Zitat von hier https://www.onlinekommunikationspreis.de/faq/

Die Bewerbungen werden von der Jury nach folgenden Gesichtspunkten
beurteilt:

Innovation und KreativitÀt: Die Jury beurteilt die Frage, ob technisch
oder strategisch neue Wege der Onlinekommunikation gesucht und
beschritten wurden und bewertet die KreativitÀt der Kampagne/des
Projekts in Idee und Umsetzung.

Strategie: Die Jury bewertet die strategischen AnsÀtze und die
Passgenauigkeit der gewÀhlten Strategie eines Wettbewerbbeitrags.

DurchfĂŒhrung: Die Jury begutachtet die Ansprache der Zielgruppen und
das Ineinandergreifen der einzelnen Online-Instrumente und Maßnahmen.

Ergebnis und Effizienz: Die Jury betrachtet das Ergebnis einer
Kampagne/ eines Projekts – und die Zielvorgabe, mit der sie konzipiert
wurde. Zudem fließt das VerhĂ€ltnis der eingesetzten Ressourcen in das
Ergebnis ein.

Bin als betroffener Benutzer der Website bundestag.de ziemlich
neugierig, wie die aktuelle Website https://bundestag.de den o.g. Kriterien
entsprochen hat. Die Jury könnte ja ihre anonymisierte Bewertung der
Gewinner bekannt machen. Damit andere Teilnehmer sich daran orientieren
und besser werden können.

Einem Jury, wo die Vertreter der Zivilgesellschaft gebĂŒhrend vertreten
sind, wĂŒrde ich mehr vertrauen, als dem Jury
https://www.onlinekommunikationspreis.de/jury/ , in dem die
ReprĂ€sentante von Großkonzernen inkl. Google in ĂŒberwiegender Mehrzahl
vertreten sind.

Die Vertreter dieser Großkonzerne sind prinzipiell nicht in der Lage fĂŒr
die Onlinekommunikation relevante Merkmale der Website bundestag.de so zu
bewerten, dass die Bewertung die Benutzerfreundlichkeit verbessern kann.
Und zwar deswegen, weil diese Konzerne die Informationen aus
der ersten Hand - von den Abgeordneten selbst bekommen bzw. - wie Medien
berichten - die Gesetzesvorlagen selbst schreiben. Die Vertreter dieser
Konzerne brauchen keine Zeit zu verschwenden mit dem Suchen von
Informationen auf der Website bundestag.de .
Gesetze vor der Abstimmung im Parlament von der KĂŒnstlichen Intelligenz prĂŒfen

neue medienordnung plus
  
Bin dafĂŒr, dass die Politiker ihre Gesetze vor der Abstimmung im Parlament ĂŒber so eine #KI , wie die von den britischen Forschern vorgestellt wurde , jagen. Dann werden die gröbste handwerklichen Fehler frĂŒhzeitig beseitigt. Und es passieren weniger Patzer, wie zuletzt die Schlappe vor dem Bundesverfassungsgericht mit dem Urteil zu der Brennelemente-Steuer . Und wenn die KI ein wenig trainiert ist, dann wird sie in der Lage sein, vor solchen betrugsfördernden Gesetze, wie das Gesetz vom Jahr 2007, dass die betrĂŒgerische Cum-Ex-GeschĂ€fte befeuert hat , zu warnen.

@Deutschsprachige Nutzer+ #AI #KĂŒnstlicheIntelligenz #KuenstlicheIntelligenz #Atomsteuer #BrennelementeSteuer #cumex
Schlanker Staat fĂŒr weniger Abgase und weniger KriegsschauplĂ€tze

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 09 Jun 2017 08:02:54 +0200  
Ob nun bei #CumEx -BetrĂŒgereien oder beim Versagen des Staates in der #Abgasmanipulation -AffĂ€re - immer wieder höre ich von den Regierungsstellen, dass: weil nun mal die Sachverhalte so komplziert sind, dass man als kleiner unmĂŒndiger #Bundesminister keine Chance hat, dort durchzublicken. Mal angenommen, dass ich der Behauptung mit der #UnfĂ€higkeit, #Unvermögen der Regierungsbeamten glaube. [ Weiterlesen ...]

@Deutschsprachige Nutzer+ #schlankerStaat #Autoindustrie #Bundeministerien #PrĂŒfverfahren #Finanzprodukte #Kriesenherde #KriegsschauplĂ€tze #LischenMĂŒller #Staatsdiener #Regierungsbeamte #Regierungsbeamter
Politik muss sich des Werkzeugs KĂŒnstliche Intelligenz bemĂ€chtigen, 02.06.2017

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 02 Jun 2017 11:58:04 +0200  
was mir in der Diskussion "Immer mehr Roboter und Automatisierung: Erwartet uns ein Leben ohne Arbeit?" http://www.deutschlandfunk.de/roboter-und-automatisierung-erwartet-uns-ein-leben-ohne.1176.de.html?dram:article_id=387603 auffĂ€lt, dass die Politiker und die Medien so tun, als ob nur der gemeine Arbeitnehmer sich den Anforderungen des digitalen Wandels stellen muss. Angesichts der rasanten Entwicklung der "KĂŒnstliche Intelligenz" -Technologie hinkt die Politik naturgemĂ€ĂŸ mit der Gesetzgebung dem Erfindungsreichtum - auch computergestĂŒtztem kriminellem Erfindungsreichtum in vielen Lebensbereichen hinterher. [ Weiterlesen ]

@Deutschsprachige Nutzer+ #Roboter -#automatisierung #ki #kuenstlicheintelligenz #cumex #cumexaffaere
Russische Pflegedienste - nur Nebelkerzen fĂŒr die Cum-Ex-GeschĂ€fte?

neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 31 May 2017 15:10:04 +0200  
Da die Medien eine regelrechte Kampagne "Russische Pflegedienste plĂŒndern das Sozialsystem" vor punkt einem Jahr losgetreten haben und jetzt wieder kampagnienartig unisono berichten, kann ich mir nicht verkneifen, meine Meinung dazu kund zu tun:
Ich werde das GefĂŒhl nicht los, dass die Politiker und die Medien die Kampagne "Russische Pflegedienste plĂŒndern das Sozialsystem" auf die große Glocke hĂ€ngen einzig und allein mit dem Ziel um von den grĂ¶ĂŸeren BetrĂŒgereien wie die Cum-Ex-GeschĂ€fte abzulenken.

Weiterlesen ->  http://hub2.sprechrun.de/page/flegno/Russische-Pflegedienste-nur-Nebelkerzen-fuer-die-Cum-Ex-Geschaefte

@Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+  #RussischePflegedienste #Pflegedienste #pflege #Nebelkerzen #CumEx #CumExGeschaefte
Einer von Vielen
  
"Nur eigenes Leid sensibilisiert", pflegte mein Deutschlehrer zu sagen. Wohl kein Zufall, dass Deutschlands erste kriegerische Handlung (Kosovo) durch die erste Politikregeneration erfolgt ist, die nicht mehr den Krieg erlebt haben (Schröder und Fischer).
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 11 Jun 2017 13:00:59 +0200  
Ich habe am 31.05.2017 den Artikel  Russische Pflegedienste - nur Nebelkerzen fĂŒr Cum-Ex-GeschĂ€fte? an 83 EmpfĂ€nger versendet, darunter ARD und Zeit. Und sieh da auf einmal - am 07.06.2017 ein Artikel in der Zeit http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-06/cum-ex-geschaefte-steuerhinterziehung-banken-aktien und gestern eine ARD-Reportage Milliarden aus der Staatskasse: Auf der Spur der SteuerrĂ€uber . Die ARD-Reportage wird am 29.06.2017 um 23:30 Uhr wiederholt. Ist aber auch jetzt in der ARD-Mediathek verfĂŒgbar .
Der Staat hat durch Tricks von Banken und Maklern mehr als 30 Milliarden Euro verloren. Recherchen von Panorama, ZEIT und ZEIT ONLINE belegen nun das Ausmaß des Skandals.  

@Deutschsprachige Nutzer+ #schÀuble #schaeuble
neue medienordnung plus
  
Bin ĂŒber den Artikel "Noch einmal: „Russische Pflegedienste"
Noch einmal: „Russische Pflegedienste“
by zeitgeistmusic on CO-OP NEWS
gestolpert und bin angenehm ĂŒberrascht. Weil die Autoren dort mit ziemlich Ă€hnlichen Argumenten, einer Ă€hnlichen Wortwahl (Hetze bspw. in Bezug auf die Berishterstattung zum Thema „Russische Pflegedienste") wie ich im offenen Brief " Russische Pflegedienste - nur Nebelkerzen fĂŒr Cum-Ex-GeschĂ€fte?", 31.05.2017 -
http://hub2.sprechrun.de/page/flegno/russische-pflegedienste-nur-nebelkerzen-fuer-die-cum-ex-geschaefte [1] es gemacht habe, machen auf unsaubere Berishterstattung zum Thema „Russische Pflegedienste" aufmerksam .

Habe die https://cooptv.wordpress.com -Macher angeschrieben und eine Zusammenarbeit angeregt.
#cooptv