osada und zap

neue medienordnung plus
  last edited: Sat, 01 Jun 2019 07:04:20 +0200  
Gibt es irgendwo eine kompakte Beschreibung auf deutsch von osada und zap? Im Idealfall ein Vergleich von Hubzilla, osada und zap in Form einer Matrix. Ich interpretiere die Beschreibung für osada hier https://zotlabs.com/osada/ so:

Osada ist eine Art Cockpit, Kommunikationszentrale für einen Zugang zu den unterschiedlichen Sozialen Netzwerken wie Hubzilla, Mastodon, Diaspora usw..

@Einer von Vielen Ich sehe, dass du auf einem zap-Server einen Account hast. Kannst du deine Erfahrungen schildern, was hat dir ein Zap-Account im Vergleich zu einem Hubzilla-Account gebracht?

!Deutschsprachige Nutzer #osadaZap #ZapOsada
neue medienordnung plus
  
@h.EAR.t - danke für die Info :-).
h.EAR.t
  
From Mike:

Osada will be spun off (separated from Zap) and officially abandoned. If you want to take over the project, go for it. The implementation of Zot6 there is now frozen because future Zot6 work (and Zot8 - more on that in a moment) will not be compatible with ActivityPub. At all. As far as I know Osada is the only viable ActivityPub server for events and groups, but Friendica and Hubzilla aren't very far off.
neue medienordnung plus
  
In der Trefferliste für
Osada will be spun off (separated from Zap) and officially abandoned
habe ich diese Quelle Zotiverse in january 2019 » www.talkplus.org entdeckt. Sowas habe ich gesucht, um mich über die aktuelle Entwicklungen im Fediverse-Umfeld zu informieren.

#zotiverse #Fediverse
EU-Urheberrecht: Aufbruch ins unfreie Internet

neue medienordnung plus
  
Was dürfen wir noch teilen?

Artikel 11 sieht ein Leistungsschutzrecht (siehe Kasten) für Verlage vor. Was bürokratisch klingt, betrifft letztlich jeden, der im Internet Medienberichte liest oder in Timelines diverser sozialer Netze verfolgt, was andere an News und Artikeln teilen. Denn laut der finalen Fassung der Urheberrechtsreform dürften Suchmaschinen oder Websites künftig keine Titel oder ganze Sätze mehr anzeigen, wenn sie keine Lizenzen von den Rechteinhabern (zumeist: den Verlagen) erworben haben. Wer auf solche Texte online verweisen will, darf dann nur noch einzelne Worte oder kurze Textausschnitte einblenden. Links sind davon zwar ausdrücklich ausgenommen, nicht aber Linkvorschauen, die normalerweise Titel und Teaser eines Artikels gleich mit anzeigen. Wir Nutzer hätten also kaum eine Chance, vor dem Klick zu erfahren, wovon ein geteilter Beitrag genau handelt.

https://www.zeit.de/digital/internet/2019-02/eu-urheberrecht-leistungsschutzrecht-uploadfilter-europaeisches-parlament

Positive Nebenwirkung: Mit derart Gesetzgebung werden die Mitmenschen in die für die Suchmaschinen unzugängliche Filterblasen wie bspw. Fediverse -Kanäle gedrängt, wo man die Inhalte in überwachungsarmen Räumen teilen kann und das Risiko, wegen der Verletzung der Urheberrechte verklagt zu werden, geringer ist.

#zeit #zeitonline #gatedCommunity #Fediverse #abhörarm @Deutschsprachige Nutzer
cb7f604332cf39
  last edited: Tue, 19 Feb 2019 08:12:47 +0100  
@neue medienordnung plus das ist schon ok, wenn Du einen Server nur für Dich selbst betreibst. Hast Du noch andere User auf Deinem Server, dann wird dieses Thema für Dich interessant.
Thomas Runge
  
Ich kenne den Posteo-Fall nicht.


Infos z.B. hier:

Bundesverfassungsgericht: Posteo muss auf Verlangen IP-Adressen mitloggen - Golem.de

Image/photo

Datenschutz als Verkaufsargument hat seine Grenzen. Ein E-Mail-Provider muss auf Anordnung die IP-Adressen von Nutzern herausgeben, auch wenn er sie nicht generell erfassen will,
Navigation in Hubzilla und in Fediverse insgesamt. Kurzeinführung

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 30 Nov 2018 02:20:22 +0100  
neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 19 Feb 2019 06:17:38 +0100  
wenn wenn sich gefühlt die Anzahl der Hash-Tags der Wortanzahl im eigentlichen Content nähert, leidet die Lesbarkeit.
Dies ist mir bewusst. Für mich ist es eine Herausforderung eine ausgewogene Balance zwischen der Lesbarkeit des Textes und schneller Verschlagwortung dieses Textes, damit der Text mit Hashtags auffindbar ist, zu finden. Man kann die Hashtags separat am Textende zusammenfassen, dies verursacht aber einen erheblichen zusätzlichen Aufwand und vergrößert den Artikel unnötig.

Strukturierte Kommunikation kann effizient und zielführend sein - ein Beispiel ist die Kommunikation in der Politik - die ist aber auch immer wieder schwerfällig und anstrengend - Satzungen, Protokolle, Ordnungen, Gesetze, ... Mit Hashtags angereicherte Texte sind dank Hashtags strukturiert, um Suchvorgänge effizienter zu machen - mit offensichtlichen Nebenwirkungen wie schlechtere Lesbarkeit.
Digitalisierung der Schulen: Parteien einigen sich auf Grundgesetzänderung, 23.11.2018

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 11:22:53 +0100  
Der Bund darf künftig die Digitalisierung von Deutschlands Schulen mit Milliarden fördern. Die Große Koalition sowie FDP und Grüne haben die dafür nötige Grundgesetzänderung auf den Weg gebracht.
[...]
Fünf Milliarden Euro für Digitalisierung der Schulen
[...]
Unter anderem sollen die Schulen in Deutschland Geld für Laptops, Notebooks und Tablets erhalten können. Auch die Dateninfrastruktur zur Vernetzung in Schulgebäuden und auf Schulgeländen soll gefördert werden können, zudem WLAN in den Schulen, die Entwicklung von Lernplattformen, pädagogische Kommunikationsplattformen, Schulserver, interaktive Tafeln und anderes.

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/digitalpakt-schulen-parteien-einigen-sich-auf-grundgesetzaenderung-a-1240089.html

Also diese 5 Milliarden-Investition bietet dem Bildungswesen eine Chance, von den Vorteilen von Hubzilla und #Fediverse -Lösungen zu profitieren. Aber auch hier wäre die Hürde zu nehmen, entsprechende #FediverseWeiterbildungen zu zertifizieren, damit die Bildungseinrichtungen als #Auftraggeber sich darauf verlassen können, dass beim #Auftragnehmer eine entsprechende #FediverseQualifikation vorhanden ist.

!Deutschsprachige Nutzer #5Milliarden #Grundgesetz #Digitalisierung #Digitalpakt
Stefan Münz
  
Ich fürchte, du träumst (und ich träume gerne mit). Aber bei denen hat noch nie jemand vom Fediverse gehört, und angeschafft wird sowieso immer nur Intel und Microsoft.
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 12:06:23 +0100  
Du Stefan, ich habe nach dem letzten Treffen der Linux-Werkstatt vor ein Paar Wochen laut - auf der Mailingliste - über die "Reparatur der Privatsphäre" geträumt und am 04.12.2018 werden wir voraussichtlich die Ergebnisse der ersten Raparaturschicht auswerten :-). In ungewöhnlichen Umständen, die wir nun mal mit den Wandelturbulenzen vorfinden, wäre es fahrlässig, auf unkonventionelle Denk- und Handlungsweisen zu verzichten. Es wäre fahrlässig, den IT-Verantwortlichen in der Schule die Chance einer #Fediverse -Beratung vorzuenthalten.
neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 26 Nov 2018 07:01:57 +0100  
Falls jemand Lust und Zeit hat, man kann ja auch einen #FediverseKurs für die Volkshochschule entwickeln - als Vorbereitung auf ein knackiges #FediverseWeiterbildungsmodul , das von der Agentur für Arbeit als Weiterbildung anerkannt und gefördert wird.
Studie über die "Generation Internet" Viele Jugendliche haben Angst vor komplett digitaler Zukunft

neue medienordnung plus
  
Online-Mobbing, Abhängigkeit, Isolation: Ausgerechnet die "Generation Internet" fürchtet auch die Gefahren des täglichen Surfens im Netz. Das zeigt eine aktuelle Studie.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/generation-internet-viele-jugendliche-haben-angst-vor-komplett-digitaler-zukunft-a-1239314.html

#Spiegel #GenerationInternet #Privacy #Privatsphäre #Privatsphaere #Datenschutz @Deutschsprachige Nutzer
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 08:18:16 +0100  
Wenn aber die Quelle der Macht die Technologie und ihre Verfügbarkeit alleine schon ist,
Also ich nehme an, dass die aktuellen und überhaupt jegliche Machtverhältnisse nur dann trag- und zukunftsfähig sind, wenn ausreichend Menschen den Strukturen dieser Macht vertrauen, diese Strukturen nutzen und somit auch mittragen. Ist es nicht so, dass weltweit ein Phänomen zu beobachten ist, dass immer mehr Menschen die konventionellen Machtstrukturen ablehnen und nach Alternativen suchen? Die spannende Frage ist, für welche Alternative entscheiden sich die Menschen?
...muss man die Technologie zerschlagen, in dem Fall das Internet.
Ich bin der Meinung, dass die Technologie unschuldig ist, dies ist nur ein Werkzeug. Ein Auto und eine Straße können für eine erfolgreiche Flucht nach einem Bankraub genauso nützlich sein, wie für einen erfolgreichen Rettungseinsatz.
Ist es das, was du dir unter "neuer Medienordnung" vorstellst?
Also der Begriff neue Medienordnung ist keine Erfindung von mir, sondern ein Begriff, der von den Medienpolitikern bzw. von Bigplayern der Medienbranche im Kontext der Medienrevoltion eingeführt wurde. S. dazu Die #neueMedienordnung , die diesen Akteuren vorschwebt, lehne ich persönich ab. Mehr dazu Wie die neue Medienordnung Deutschlands und Europas Zukunft prägen wird, 27.02.2015 . Ich engagiere mich für eine #neueMedienordnungPlus . Also für eine neue Medienordnung, in der #Qualitätsjournalismus ,  #Innovation , #Wissenschaft und die #Bürgerbeteiligung keine leere Worthülsen sind, sondern gelebt und gefördert werden.

Ich engagiere mich dafür, dass solche Medieninfrastruktur wie #Fediverse aus den Rundfunkbeiträgen finanziert werden, weil dies ist der Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien mit so einer zeitgemäßen neutralen hochverfügbaren ausfallsicheren Infrastruktur Bedingungen für einen ideologiefreien Meinungsautausch zu sorgen. Für einen Meinungsautausch, wie in diesem Thread hier :-).
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 08:15:32 +0100  
Und zum Ausgangspunkt dieser Diskussion Studie über die "Generation Internet": Viele Jugendliche haben Angst vor komplett digitaler Zukunft . Ich persönlich gehe davon aus, dass die Unsicherheit, die Ängste bei den befragten Jugendlichen nicht zuletzt dadurch verursacht werden, dass diesen Jugendlichen die Soziale Anerkennung genauso fehlt, wie die Möglichkeiten ihre persönliche Kreativität, ihre Stärken im Rahmen der Selbstverwirklichung zu entfalten. Jeder Mensch mit seinen Fähigkeiten ist eine geniale Erfindung der Natur. Wenn die Jugendlichen aber 24 Stunden am Tag und 7 Tage der Woche von ihrem Livestream gelotst, gehetzt, gemobbt, ... werden, dann bleibt schlicht und einfach keine Zeit zu refelektiren, zu sich selbst zu finden, eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst zu werden. Unter diesen Umständen ist es kein Wunder, dass ein Gefühl der Ohnmacht und Unsicherheit entsteht. Ich finde, die Maslowsche Bedürfnishierarchie kann hier hilfreich sein, um die Entstehung von Ängsten bei diesen Jugendlichen zu erklären.
Stefan Münz
  last edited: Sun, 25 Nov 2018 08:12:14 +0100  
Ist es nicht so, dass weltweit ein Phänomen zu beobachten ist, dass immer mehr Menschen die konventionellen Machtstrukturen ablehnen und nach Alternativen suchen?


Einerseits - ja. Aber die andere Tendenz, nämlich dass sich wieder mehr Menschen nach Autorität sehnen, nimmt leider ebenfalls zu. Es driftet auseinander. Wobei letztlich beide Tendenzen die gleiche Ursache haben, nämlich die zunehmende Ablehnung der total hohlen, neoliberalen Konsumwelt. Zu der auch der "Livestream" gehört, den du beschreibst.

Ansonsten: danke für die Auklärung! Deine neue Medienordnung unterstütze ich gerne :-)
Fediverse Migrationsbüro

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 12 Nov 2018 07:11:54 +0100  
Wie wäre es im Zusammenhang mit der Schließung des Google+ Dienstes ein #FediverseMigrationsbüro zu etablieren? Habe zu diesem Thema einen Artikel https://hub.tschlotfeldt.de/articles/nmoplus/fediverse-migrationsbuero veröffentlicht.

Nicht unwichtig - ich gehe davon aus, dass viele Mitmenschen, auch die #GooglePlusEmigranten im Zeitraum bis zum #Neujahr2019 über besonders viel Freizeit verfügen und sich Gedanken darüber machen werden "Wohin geht meine Reise jetzt? Welche Plattform darf mir einen Unterschlupf bieten?"

#FediverseVorteile #Hardwareanbieter #FediverseImmigranten #WeihnachtsPreise #FediversePlattforme #Öffentlichkeitsarbeit #WeihnachtsPreise #Synergieeffekte #Weihnachten !Deutschsprachige Nutzer
neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 12 Nov 2018 14:34:35 +0100  
@Hanno Gardemann
Hubzilla und das ganze Fediverse sind anders und gut aber bevor man sich hier zurechtgefunden hat, hat man bei anderen (kommerziellen) Anbietern längst Erfolgserlebnisse en masse.
Also wenn man ein #FediPedia -Tutorial zaubert und der Erfolg bei #GooglePlus -Migranten bleibt aus, dann hat die eingefleischte Fediverse-Community immer noch ein brauchbares Nachschlagwerk für sich und die nachfolgenden Generationen :-).
Hanno (Cloudwatcher) Gardemann (Hz)
  
@neue medienordnung plus kein Vertun!
Ich wäre der Erste, der sich drauf stürzen würde.
Die Nachgeborenen werden bestimmt auch meine Anpassungsprobleme nicht haben.
Mir altem Sack fällt die Eingewöhnung aber schwer.
Stefan Münz
  
@neue medienordnung plus Also ich bin anscheinend auch etwas zu alt für deinen Aktivismus - erst ein Migrantenbüro, dann ein Manifest, dann ein Etherpad, dann nächstes Wochenende Berlin, dann Wikimedia ... sorry, wenn ich bei all dem spühenden Eifer nicht mitkomme. Tu einfach mal was du für richtig hältst, ordne, sortiere, fang etwas an, das für andere so gut erkennbar ist, dass sie entscheiden können, ob sie da mitmachen wollen. Ich glaube, so kommst du am ehesten an Mitstreiter für deine Idee.
Kommunikationsinfrastruktur: Wer bin ich? Wo stehe ich? Wo will ich hin?

neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 06 Nov 2018 08:33:38 +0100  
Vlt. kann dieses Medinkompetenz-Plädoyer dem einen oder anderen bei der Gestaltung der Kommunikationsabläufe im #Fediverse Anregungen bieten :-).

#Datenschutz #Privatheit #abhörarmDefinition #StandDerTechnik #Kommunikationsinfrastruktur #HomoSapiens #IvonneHofstetter #Datenesel #MedienKompetenz #MedienInKompetenz @Zot universe NEWS @Deutschsprachige Nutzer

SEO-freundlicher Link -> https://hub.freecommunication.org/cards/nmoplus/kommunikationsinfrastruktur-wer-bin-ich-wo-stehe-ich-wo-will-ich-hin

Anmerkung: Aus ökonomischen Gründen verwende ich das generische Maskulinum als neutrale Form, die männliche und weibliche Personen gleichermaßen bezeichnet.
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 07 Nov 2018 03:46:34 +0100  
@netzrose @cb7f604332cf39
Einen lesefreundlichen Link aus einem Title generiert, finde ich natürlich prima.
Also wir können als Konsens konstatieren, dass ein für die Menschen lesefreundlicher Link auch für die #Suchroboter / #crawler, wie auch übrigens die Hubzilla-eigene-Suche einer ist, von Vorteil ist.

Unabhängig daon ist es für mich eine Tatsache, dass bspw. die Ausstattung von Beiträgen (Posts, Artikel, Cards, Wiki, (Webseiten?)) mit #hashtags diese Beiträge nicht unbedingt im herkömmlichen Sinne lesefreundlicher - manche stören sich daran - dafür ganz bestimmt #SEOfreundlich - macht. Jeder kann einfach testen, dass die Suche nach einem Hashtag im #HubzillaRaum oder #FediverseRaum um Größenordnungen schneller erledigt ist. Ich nehme an, dass so eine Hashtag-basierte Suche in SEO-freundlichen Beiträgen beträchtliche Rechenleistung im #grid und somit schlicht und einfach Strom und somit #CO2 spart. Wartezeit auf ein Suchergebnis kann man dadurch auch einsparen. Bitte Hashtags gut bedacht einsetzen!
neue medienordnung plus
  last edited: Wed, 07 Nov 2018 04:39:35 +0100  
@cb7f604332cf39 Kann sein, dass bei dir dieser Beitrag nicht angekommen ist? Ich stelle nämlich fest, dass du auf meine Argumente gar nicht eingegangen bist.
Die Frage ist für mich vor allem, "Wessen Werkzeug SEO ist".
Ist es nicht ein Werkzeug der Suchmaschinen, sich die Hersteller des Mobiliars für Tracker und AdSense zu erziehen?
Ist es nicht in Fortführung ein Werkzeug ebenfalls zum Geld generieren für die Ergüsse der Kristallkugel lesenden sog. SEO-Speaziallisten?
Vlt. habe ich mich irgendwie unverständlich ausgedrückt. Ich habe in diesem Beitrag mich ausschließlich auf die Suchfunktion des #FediverseRaum selbst beschränkt.

Wir wissen doch, dass es die besser umgesetzte Suchfunktion war, womit #Google sich von den Mitbewerbern abgehoben hat und es ist die Suchfunktion, die wie #GratisKäse in der #Mausefalle abermillionen Menschen dazu motiviert, die Google-Services zu nutzen, obwohl vielen bewußt ist, dass sie dafür mit ihren Daten bezahlen.

In diesem Beitrag Jeder einzelner macht eine Kleinigkeit, das Ergebnis kann beeindruckend sein - ein Hubzilla Kompendium! zeigen zwei Beispiel-Suchanfragen, dass eine Möglichkeit besteht #ohneGooggle die Effizienz beim #TeilenVonWissen spürbar zu steigern, den #Rechercheaufand zu verringern und nützliches Wissen in den Sozialen Netzwerken - hier am Beispiel #HubzillaKompendium - zugänglicher zu machen. Voraussetzung ist aber, dass man diese #Recherchemöglichkeiten nutzt, um negative Nebenwirkungen des #GoogleRundumSorglosPacket zu reduzieren.

Und es gibt noch Luft nach oben, wenn es darum geht, den Rechercheaufwand in Fediverse zu reduzieren - auch dann, wenn übehaupt gar keine externe Suchmaschine eingesetzt wird. Dann wäre es sehr von Vorteil, wenn man der #FediverseSuche , dem #grid die Arbeit erleichtert und gezielt Hashtags einsetzt. Dies ist dann auch eine #SEOMaßnahme - nicht für Google und Co, sondern
  • für sich selbst
  • für die Mitmenschen im Sozialen Netzwerk
  • für die #FediverseSuche
Hubzilla hat eine sehr leistungsfähige Suchfunktion, die zusätzlich zu Keywords, Hashtags, #Namenssuche weitere Filtermöglichkeiten bereitstellt.
neue medienordnung plus
  
@netzrose
Wir könnten doch aus der Vergangenheit lernen, uns möglichst nicht nochmal überrollen lassen und es lieber langsam angehen lassen?
Eigentlich sind wir doch noch gar nicht so weit. Manches funktioniert noch nicht oder könnte/sollte verbessert werden. Anderes sollte erklärt werden. Aber erklären geht ja auch nur, wenn div. Entwicklungen abgeschlossen sind.
Der Exodus der #GooglePlus -Nutzer bietet eine einmalige Möglichkeit, mehr Mitmenschen von den Vorteilen von #Fediverse profitieren zu lassen - s. dazu Massenumzug: Schließung von Google+ zwingt die Nutzer zum Wechsel . Man hat keinen Einfluß darauf, wann Google Plus ihren Dienst einstellt, deswegen ist man in einen bestimmten Zeitrahmen quasi gequetscht, wenn man diese Möglichkeit nutzen möchte.
Stiftung Erneuerbare Freiheit

neue medienordnung plus
  
Unsere Förderung beinhaltet daher:

    rechtliche Unterstützung
    Unterstützung im Bereich Organisation und Verwaltung
    Konferenz-, Workshop- und Reiseunterstützung
    Unterstützung und Befürwortung von Förderanträgen an anderer Stelle (Stiftungen, EU- und USA-Fördergelder usw.)
    technologische Expertise
    Zugang zu unserem Netzwerk
Unsere Förderphilosophie:

Wir sind der festen Überzeugung, dass sich unsere Verpflichtung zur Sicherung der Freiheit auch in unseren Förderstrategien fortwirken muss. Für die von uns unterstützten Projekte bedeutet dies, dass wir sie von Bürokratie zu entlasten suchen anstatt sie mit komplizierten und kleinteiligen Berichtsstrukturen zu behindern.

Weiterlesen --> https://erneuerbare-freiheit.de/foerdergrundlagen/ - vlt. kann die #Stiftung dabei unter die Arme greifen, um #Hubzilla und #Fediverse bekannter zu machen?

!Deutschsprachige Nutzer #Freiheit #Förderung
Veranstaltungsprogramm Bits und Bäume

neue medienordnung plus
  last edited: Mon, 05 Nov 2018 15:40:26 +0100  
Veranstaltungsprogramm Bits und Bäume https://fahrplan.bits-und-baeume.org/schedule/2.html

Diese #SpeakerÜbersicht ohne zeitliche Zuordnung ist wesentlich besser lesbar https://fahrplan.bits-und-baeume.org/speakers.html
neue medienordnung plus
  
@Thomas Runge hat schon einen Antrag auf Vereinsgründung in Nürnberg eingereicht.
Ich freue mich auf die Vereinsvorstellung hier in #Fediverse :-) .
neue medienordnung plus
  
@RockyIII
noch einem Verein dem man beitreten könnte... also Vereine gibt es schon genug, würde ich sagen
Beim https://greennetproject.org ist zu beachten, dass der Verein sich das Ziel gesetzt hat, moderierend zu wirken, Synergien zu identifizieren und zu nutzen. Der Verein betont explizit, dass er sich in der inhaltlichen Arbeit nicht beteiligt.  
Uns geht es darum, Verbindung/Vernetzung zu schaffen, ohne uns in die jeweiligen Inhalte einzumischen.
https://greennetproject.org/unsere-philosophie/
Web-Kompendium Professionelle Websites und einige Ideen, um Hubzilla/ Fediverse sichtbarer zu machen

neue medienordnung plus
  
Hallo @Stefan Münz . Gibt es mehr Bücher vom Pearson Verlag, die als PDF wie
http://stefan-muenz.de/webseiten-professionell/professionelle-websites-auflage-2.pdf online verfügbar sind? Hast du evtl. noch Kontakte bei Pearson Verlag, die helfen können, dass hier https://www.stark-verlag.de/beruf-und-karriere/social-media bspw. auch ein Link Fediverse platziert wird? Bzw. was wäre die Voraussetzung, dass der Verlag auch einen Fediverse-Ratgeber anbietet ;-)? Anklopfen beim Pearson Verlag jedenfalls würde nicht schaden, oder? Im schlimmsten Fall bekommt man eine Absage. @Stefan Münz , kannst du hier was in die Wege leiten?

@Deutschsprachige Nutzer+ #Fediverse #FediverseRatgeber #PearsonVerlag
Stefan Münz
  
Bedauere, aber den Pearson-Verlag gibt es gar nicht mehr. Ist irgendwann integriert worden, weiß nicht mehr genau, ich glaube, in die Hanser-Gruppe. Dass ich das Buch online zum Download anbieten darf, war seinerzeit einfach ein persönliches Agreement zwischen mir und dem Verlag. Der Verlag hatte damals Interesse an so einem Buch, und meine Bedingung war, dass ich es auch zum Download anbieten durfte. Hat gut geklappt und den Verkauf in keiner Weise eingeschränkt.
neue medienordnung plus
  
Hier https://de.pearson.com/de_DE/Impressum.html wird die Fusion/ Integration nicht erwähnt. Ist auch uninteressant - sie wollen doch auch nach der Übernahme Bücher verkaufen. Und du, @Stefan Münz bist immer noch jemand, der gut verkäufliche Bücher schreiben kann - oder?
Stefan Münz
  
Ja, kann sein, dass es den Verlag noch gibt, aber den Bereich, der IT-Literatur gemacht hat, nicht mehr. Diese Leute sind also alle nicht mehr bei Pearson.
Ich schreibe aktuell keine Bücher mehr. Hab mit Beruf, Familie und sonstigen Interessen (z.B. so einen Hub hier aufzusetzen) genug zu tun :-)
Sepp Hochreiter: Das Superhirn

neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 04 Nov 2018 11:52:17 +0100  
Der Informatiker Sepp Hochreiter hat die Grundlage für den Durchbruch von künstlicher Intelligenz geschaffen. Nun soll er Linz zum Zentrum der cleveren Maschinenwelt machen. Kann das gelingen?
[...]
... mit solch angewandter Forschung will sich Hochreiter dem übergeordneten Ziel nähern: eine sogenannte General Artificial Intelligence. "Weltwissen" lautet das Stichwort: "Wir wollen dahin, dass eine Intelligenz alles verstehen und jede Aufgabe lösen kann. Nicht der Mensch denkt sich was Neues aus, sondern das System. Der KI-Forscher wird durch ein neuronales Netz ersetzt."

https://www.zeit.de/2018/43/sepp-hochreiter-informatiker-kuenstliche-intelligenz-linz

Ein #ChatBot mit #KI -Anbindung könnte im #Fediverse -Umfeld hilfreiche Dienste leisten, bspw. als Hilfeassistent.

#Superhirn #SeppHochreiter #Hochreiter #KI #GeneralArtificialIntelligence @Deutschsprachige Nutzer+ @Zot universe NEWS+
Hubzilla bei Wikipedia: Fehlende Relevanz

neue medienordnung plus
  last edited: Fri, 09 Nov 2018 07:16:22 +0100  
Danke @pepecyb@socialhome.network für den Beitrag Fehlende Relevanz [1] . Ob die Wikipedia-Community die selbst eingeführten Relevanzkriterien neutral, konsequent und glaubwürdig anwendet, bezweifle ich. So betont ein Autor in einem Artikel der Zeitschrift c't (Nr. 23 vom 27.10.2018, S. 18) explizit, dass die #Solid -Plattform https://de.wikipedia.org/wiki/Solid_(Software) von Tim Berners-Lee für die aus Google Plus flüchtigen Anwendern so gut wie keine Rolle spielt. Hubzilla dagegen ist zusammen mit #Diaspora, #Mastodon, #Hubzilla und #Friendica - in der genannten Reihenfolge - als Zufluchtsort für Google Plus Flüchtige genannt.

@pepecyb@socialhome.network Warum ist der Beitrag [1] nicht im #Fediversum veröffentlicht? Ich habe nämlich verzichtet, den Wordpress-Beitrag [1] zu kommentieren, weil ich nicht möchte, dass meine EMail-Adresse in Datenbanken der #WordpressFoundation bzw. der Firma #Automattic oder sonstwo erfasst wird.

@Zot universe NEWS @Deutschsprachige Nutzer #WikipediaCommunity #Wikipedia #GooglePlus #HubzillaWikipedia
Не ходи в Fediverse, там тебя ждут неприятности.

neue medienordnung plus
  last edited: Tue, 17 Apr 2018 18:00:29 +0200  
Не ходи в Fediverse, там тебя ждут неприятности. — Ну как же туда не ходить? Они же ждут
https://habrahabr.ru/post/345402/
#Fediverse #Hubiversum #nomadicIdentity #ПродвинутаяМиграцияАккаунта
  
@Einer von Vielen  Спасибо. Да, живу в России. Если буду писать по русски - нормально?
Einer von Vielen
  last edited: Wed, 18 Apr 2018 13:03:43 +0200  
@Anatoly There is some russian speaking folks in Germany. Many. So you never know. Beside this: moja schenschina ;-)
neue medienordnung plus
  last edited: Sun, 29 Apr 2018 15:17:58 +0200  
@Einer von Vielen I invite you to
https://hub.libranet.de/channel/hubzillaru
channel.

Apropos @Русскоговорящие_пользователи - the english translating for this is "Russian speaking user". As member by @Русскоговорящие_пользователи can you learn the russian language for better understanding with your russian speaking girlfriend ;-).

Withal moja schenschina - I think you mean "meine Frau" (german). Russian equivalent for "meine Frau" is моя жена (moja zhena) {zh == how "J" in journal or "J" in Jacklin}. "жена" suits exclusively for official married couples. Or maybe you mean "my girlfriend" - russian equivalent therefor is моя подруга (podruga) or гражданская жена.